Steve McCurry


Bunte Farben, eindrucksvolle Portraits, Fotos die aus dem Leben stammen, ungeschönte Aufnahmen aus Kriegsgebieten… Das sind die Markenzeichen von Steve McCurry. Dem geschätzten und bewunderten NATIONAL-GEOGRAPHIC-Fotografen.

Steve McCurry wurde 1950 in Philadelphia geboren und schloss 1974 sein Studium der Filmwissenschaft und Geschichte an der Pennsylvania State University ab. Anschließend arbeitete er bei der Today’s Post bevor er als freier Mitarbeiter für verschiedene internationale Zeitschriften in Indien tätig war.

image005

Die ersten großen Erfolge ließen nicht lange auf sich warten! 1979 im Zuge des Afghanistan-Konfliktes zählten seine Bilder aus der Krisenregion zu den ersten die veröffentlicht wurden. Er schmuggelte sich mit der Hilfe von afghanischer Flüchtlinge ins Land und in traditionelle Gewänder gehüllt begann er seine Arbeit. Für seinen Einsatz wurde er mit der „Robert Capa Gold Medal“ für die beste Foto-Auslandsreportage ausgezeichnet.

Zu Steve McCurrys „Portfolio“ zählen viele Reportagen die an Schauplätzen internationaler Krisen und Kriege geschossen wurden. McCurrys bekanntestes Foto ist das des “Afghanischen Mädchens”. In einem Flüchtlingslager gelang ihm 1984 das Portrait eines jungen Mädchens mit intensiv grünen Augen. 1985 erschien es auf der Titelseite des National Geographic  und seitdem wurde es unzählige Male gedruckt.

image004

McCurry3

McCurry4

McCurry5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s