The world in faces – von Alexander Khimushin


3

Gesichter faszinieren mich. Vor einiger Zeit hab ich euch ja in einem Beitrag erzählt, dass mich an der Portraitfotografie vor allem Emotionen faszinieren. Uns Menschen kann man diese Emotionen oft sprichwörtlich vom Gesicht ablesen. Mit Ausnahme von extrem guten Pokerspielern vielleicht. Genau deshalb finde ich Gesichter so besonders spannend.

Weiterlesen

Gastbeitrag: Sabine Wieser – Portrait- und Landschaftsfotografie mit dem Sigma 35 mm f1,4 Art und 20 mm 1,4 Art


_W__0859.jpg

Hallo ihr Lieben!

Ich freue mich total, euch einen Einblick in meine Welt der Fotografie zu zeigen. Ich lege mich in meinem Artikel auf die Verwendung des Sigma 35 mm f1,4 Art und 20 mm 1,4 Art fest und arbeite mit meiner 5d Mark III von Canon. Das 35 mm Objektiv von Sigma ist für mich ein absoluter Allrounder und ich verwende es vorwiegend im Portraitbereich. Auch in der Landschaftsfotografie schätze und liebe ich die Art-Serie vor allem wegen der hohen Lichtstärke und dem, wie ich finde, perfekten Bokeh. Ich möchte euch heute vorwiegend kreative Portraits zeigen, denn daher kommt der Name der Art-Serie. „Die Art von Fotografie, die den Künstler in einem Fotografen weckt.“ Zum Thema Landschaft zeige ich euch, was meiner Meinung nach mit den Art-Objektiven möglich ist – bei Tag und bei Nacht.

_W__8759.jpg

Weiterlesen

Einsteigen bitte! –Michael Wolf und Tokios Rush Hour


michael-wolf-photography-04

Jeder, der in einer Großstadt wohnt, kann sich zumindest annähernd vorstellen, wie unerträglich die Situation der Menschen in den Bildern von Michael Wolf sein muss. Vor allem jetzt in der Sommerzeit sind öffentliche Verkehrsmittel sowieso keine Wohlfühlorte. In Städten mit extrem hohen Bevölkerungsdichten sind sie das prinzipiell nie. Als jemand, der in einer Stadt mit einem super ausgebauten öffentlichen Verkehrsnetz wohnt, in dem sich die Menschenmassen bis auf wenige Ausnahmen meist in Grenzen halten, wird mir beim Anblick der Fotos aus Tokio fast schwindelig. Eingepfercht, die Gesichter an die Scheiben gedrückt und an ihre Grenzen getrieben sehen diese Menschen für mich aus. So etwas auch nur einmal selbst zu erleben kann und will ich mir nicht vorstellen und schon gar nicht es täglich, morgens und abends, durchleben müssen.

Weiterlesen

Kleine Auszeit


Wir ihr vielleicht alle schon mitbekommen habt zieht es mich immer in die Ferne, am liebsten würde ich mich in jedes Flugzeug schleichen und die ganze Welt entdecken. Ich möchte die Realität, den Alltag, die Arbeit und den Stress hinter mir lassen und die Welt entdecken, die Ruhe und Natur genießen, Zeit für mich haben und ganz einfach frei sein.

Natürlich ist das weder zeitlich noch finanziell möglich und deswegen muss manchmal einfach eine kleine Auszeit reichen. Kamera und Objektiv in die Tasche, raus aus der Stadt und hinein in die Natur. Diesmal brachte mich meine kleine Reise zu einem wunderschönen Bauernhof, wo viele Motive auf mich warteten! 😉

1-min2-min3-min

Weiterlesen

Der SIGMA Roadtrip


SIGMA-Liner-außen.jpeg

Vor allem in den Sommermonaten (genauer gesagt von März bis Oktober) ist SIGMA viel unterwegs auf diversen Veranstaltungen in Deutschland, auf denen sich die Fotografie-Interessierten nur so tummeln.

Mit ihrem silbernen Air Stream-Anhänger, den die Firma ihren SIGMAliner nennt, sind sie nicht zu übersehen. Das Projekt ist ein sehr tolles Unterfangen, weil die Besucherinnen und Besucher hier die Produkte direkt testen und sich ausgiebig bei professionellen Fachkräften informieren können. Man darf sich die unterschiedlichen Produkte sogar für eine halbe Stunde ausleihen.

Letztes Jahr waren auch wir als Besucherinnen beim „horizonte Umwelt-Fotofestival“ in Zingst . Auch wir haben SIGMA natürlich einen Besuch abgestattet. Heuer konnten wir leider aus Zeitgründen nicht teilnehmen. SIGMA war aber auch in diesem Jahr wieder da, um den Fotografen und Fotografinnen vor Ort ihre bunte Produktpalette zu präsentieren.

Für alle, die sich die Chance nicht entgehen lassen wollen, dem SIGMAliner einen Besuch abzustatten – im Moment war er in Berlin bei den „Classic Days“ vorzufinden. Noch diese Woche reist der SIGMAliner weiter zum „Roadrunners Race 61“ , der beim Luftfahrtmuseum Finowfurt stattfindet, das circa eine Stunde von der deutschen Hauptstadt entfernt liegt.

Weiter geht es danach sehr sportlich nach Sylt, zum Kitesurf Cup . Hier wird der SIGMAliner vom 27.06. bis zum 02.07. sein, bevor es dann vom 21.07. bis zum 23.07. weiter nach Warnemünde geht. Danach legt er wieder vom 26.07. bis zum 30.07. einen Zwischenstopp in Sylt ein  – an der Nordsee und Ostsee fühlt sich SIGMA wohl auch sehr wohl. Denn Zingst ist die nächste Station, wo der Fotoherbst   zelebriert wird. Dieser findet vom 29.09. bis zum 02.10. statt.

Ihren langen und schönen Roadtrip schließen der SIGMAliner und seine Besatzung dann am 21.10. ab, wo sie bis zum 22.10. bei den Pirmasenser Fototagen in Rheinland-Pfalz bleiben.

Es gibt also viele Möglichkeiten, sein Traumobjektiv in einer Traumkulisse zu testen und mit einem wunderbaren Urlaub im Norden Deutschlands zu verbinden.

Viel Spaß!

 

Unter Tieren – Andrius Burba


1-Under-dogs-58ec83a50dc9b__880

Zuerst waren es Hunde unter Wasser, dann Hunde, die sich schütteln, und Katzen, die durch die Lüfte springen, kurz darauf Hunde, die ein Leckerli fangen, und die neueste Idee, die erneut Tierfreunde auf der ganzen Welt begeistert, heißt „Hunde von unten“.
Manchmal frag ich mich wirklich, warum ich nicht auch mal auf so eine geniale Idee komme.  😉

Weiterlesen

Lars van den Brink und seine Wimmelbilder


Zugspitze_10

Ich kenne kaum jemanden, der nicht als Kind mit Begeisterung auf der Suche nach Walter war. Kinder (und Erwachsene wie ich ;)) auf der ganzen Welt sind Fans der rot-weiß gestreift gekleideten Figur mit der charakteristischen Pudelmütze und der schwarzen Brille.

Minutenlang ein und dasselbe Bild anstarren und trotzdem immer wieder Neues darin entdecken – Wimmelbilder üben ohne Frage eine ganz besondere Faszination auf viele Menschen aus.

Weiterlesen

Ein etwas anderes Hobby für Vater und Sohn


1

Adrian Sommeling und sein Sohn haben ein Hobby der ganz besonderen Art. Adrian arbeitet seit vielen Jahren in der Werbeindustrie. Laut eigenen Angaben hat er an vielen nationalen und internationalen Kampagnen mitgearbeitet. Seit einigen Monaten beschäftigt sich der Niederländer vermehrt mit persönlichen Projekten.

Diese vereinen seine Arbeit im Bereich Fotografie und vor allem Bildbearbeitung und Composing damit, Zeit mit seinem Sohn zu verbringen. Die beiden schaffen außergewöhnliche und einzigartige Szenarien. Durch diese Bilder entdeckte Adrian seine große Leidenschaft für die Kombination aus Fotografie und Digital Drawing.

Für alle Photoshop-Begeisterten kann ich einen Blick auf seinen YouTube Channel sehr empfehlen. Bei seinen zahlreichen Videos kann man noch sehr viel – zum Beispiel zum Thema Composing – lernen. Und wer dieses Wissen noch vertiefen möchte, kann auf seiner Homepage vorbeischauen, auf der er zusätzlich Lernvideos anbietet: http://www.adriansommeling.com/

2

Weiterlesen

18 Jahre alt, Kunststudentin und Instagrammerin


 

„Ich mag es nicht, zu wenig Zeit fürs Fotografieren zu haben oder nicht inspiriert zu sein. Manchmal bin ich über mich selbst enttäuscht, wenn ich meine, dass ich es

viel besser könnte.“

Das ist eine Aussage von der erst 18 Jahre alten Luisa Azevedo, die momentan in Lissabon Kunst studiert und nebenbei ihren größten Hobbys, der Fotografie und der Bildbearbeitung, nachgeht.

Eigentlich kommt die 18jährige aus einer kleinen Stadt in Portugal namens Covilha, die nahe des höchsten Berges des Landes liegt. Die meisten ihrer Bilder stammen aus der kleinen Stadt oder ihrer Umgebung.

Die Fotografie ist für mich eine Flucht aus der Realität,ein Weg, wo ich meinen kreativen Blick auf die Welt entwickeln kann.“

Luisa entdeckte mit 17 Jahren an der High School durch die Internet Plattform Instagram die Fotografie für sich und sieht in ihr heute ihre tägliche Herausforderung für sich selbst und Leidenschaft. Mittlerweile zählt ihr Account über 60.000 aktive Follower – und es werden laufend mehr.

1

Weiterlesen

Chris de Bode – LensCulture Portrait Foto Award Gewinner


d3a7ca29-5909-4a19-8394-9264080316e9.jpg

Foto: Chris de Bode

Was macht ein gutes Portraitfoto aus? Für mich ist Portraitfotografie schwierig und spannend zugleich. Schwierig vor allem, weil die eigene Arbeit  dabei enorm von einem anderen Menschen abhängt und die Harmonie zwischen dem Fotografen und der portraitierten Person der entscheidende Punkt ist. Man kann die Technik noch so gut beherrschen, die beste Ausrüstung zur Verfügung haben und trotzdem am Ende erfolglos bleiben, weil es zwischen dem Fotografen und dem Modell einfach nicht klappt.
Spannend eigentlich aus so ziemlich denselben Gründen! 😉 Aber darüber hinaus fasziniert mich, wie sehr die Stimmung beim Shooting und das Befinden des Modells das Endergebnis beeinflussen kann, wie unglaublich viele unterschiedliche Facetten jedes Modell hat und wie persönlich ein Portraitshooting sein kann.

Weiterlesen