Immer größere Sensoren in immer kleineren Gehäusen…


Beim Lesen der News von der Photokina ist mir eines bewusst geworden: „groß in klein“ scheint der neuste Trend zu sein. High-End Kompaktkameras sind kein neue Erscheinung, sie waren in der analogen Ära sehr beliebt und sind vor wenigen Jahren wieder in Mode gekommen. Im Zeitalter der digitalen Fotografie sind wir aber mittlerweile an einem Punkt angekommen, an dem alle Hersteller versuchen sich gegenseitig zu überbieten, indem sie immer größere Sensoren in die kleinen bis winzigen Gehäuse reinquetschen. Eine gewisse Analogie zu „Megapixel wars“ ist nicht zu übersehen. Als die Sony RX100 mit dem für Hosentaschenkameraverhältnisse „riesigen“ 1“ Sensor erschienen ist, wurde sie gefeiert. Die dritte Generation der Kamera ist bereits seit einiger Zeit verfügbar, setzt zwar immer noch auf den 1“ Sensor, dieser wird aber von einem i.V. zu den Vorgängern lichtstärkeren f/1.8-2.8 Objektiv mit noch mehr Licht gefüttert. Nach der erfolgreichen Ur-RX100 ist selbstverständlich auch Canon auf den Zug aufgesprungen, das Ergebnis waren aber Kompaktkameras, die bestenfalls Cargo-Pants kompatibel waren. Es sind aber nicht die G1Xen oder die noch nicht erhältliche G7X, die mich auf dieses Thema bringen, sondern zwei aktuelle großsensorige Winzlinge aus dem Hause Panasonic.

Panasonic_LX100

Bildquelle: Panasonic

Weiterlesen

Sigma Neuigkeiten & Gerüchte: funktionsfähige DP3 Quattro wurde auf der Photokina ausgestellt, aber nicht offiziell angekündigt


Vor weniger als einer Woche hat Sigma die DP1 Quattro, den Bildschirm-Sucher LVF-01 und drei Objektive offiziell vorgestellt. Obwohl die 1er als einzige der DP Quattros ein neu gerechnetes Objektiv spendiert bekommen hat, wird sie früher (voraussichtlich Mitte Oktober) als die DP3Q am Markt erscheinen. Die Letztere wurde nämlich noch nicht offiziell angekündigt. Wie man aber den unten zu sehenden Fotos entnehmen kann, die Sigma Deutschland auf seiner Facebook-Page veröffentlicht hat, wurden alle drei DPQs am Messestand des Unternehmen auf der Photokina ausgestellt.

Sigma-DP3-QuattroBildquelle: Sigma Deutschland

Weiterlesen

Bewegte Fotos: Julien Douviers ‘Cinemagraphs’


Ob man Julien Douviers „cinemagraphs“ (auf Deutsch Cinemagramm) bewegten bzw. animierten Fotos oder vereinfachten Kurzvideos zuordnet, spielt keine Rolle. So oder so sind seine Aufnahmen faszinierend und wunderschön anzuschauen. Das GIF-Dateiformat für bewegt/animierte Grafiken wurde zwar Ende der 80er entwickelt, mir kommt aber spontan kein anderer Fotograf in den Sinn, der das Format so geschickt einsetzt wie Douvier. Dadurch, dass sich nur kleine Bereich bewegen und sich der Bewegungsablauf immer wiederholt, wirken diese Aufnahmen völlig anders als Videos. Es ist fast so als würde eine kurze Bewegungssequenz zur Perfektion gebracht. Wer hätte gedacht das Bewegung, egal welcher Art, so schön und fesselnd sein kann? :)

N0Oer3y© Julien Douvier
Weiterlesen

FrankenCamera: 18-Jähriger ‘digitalisiert’ eine alte Konica Auto S3 Analogkamera


english_language

Ich liebe einfach interessante DIY-Projekte, sicherlich gerade deswegen weil ich basteltechnisch gänzlich unbegabt bin. Alles was mehr als ein bisschen Isolierband und eine Schere voraussetzt, ist für mich bereits zu kompliziert. Daher freue ich mich wie ein kleines Kind, wenn ich begabten und ambitionierten Bastlern über die Schulter schauen darf…zumindest virtuell. Die aktuellste DIY-Geschichte dreht sich um den 18-jährigen Ollie Baker, der seine NEX5 zerlegt hat, um ihre Innereien in eine alte Konica Auto S3 Messsucherkamera einzubauen.

cropped-cropped-15-camera-front1

© Ollie Baker

Weiterlesen

Sigma Neuigkeiten & Gerüchte: Sigma stellt DP1Q, 150-600mm Sports und Contemporary, zwei Telekonverter und vier Filter vor


english_language

Nach der Markteinführung der DP2Q war abzusehen, dass Sigma die restlichen DP/SD1 Quattros bald ankündigen wird. Heute war es dann endlich soweit – Sigma hat gleich in der Früh die weitwinkligste der drei DP-Kompakten, die DP1Q, vorgestellt. Die einzige Überraschung ist der optionale Bildschirm-Sucher „LCD Viewfinder LVF-01“, welcher unten zu sehen ist. Die DP1Q soll ab Mitte Oktober, der LVF-01 ab Dezember verfügbar sein. Weitere Infos findet ihr auf Sigma-US-Seite.

Sigma-dp1-Quattro

Weiterlesen

Wie wichtig sind euch EXIFs?


english_language

Heute habe ich mich mit einem Fotokumpel getroffen und wir sind beim Plaudern auf das Thema EXIFs gekommen. In der analogen Ära haben viele Fotografen kleine Notizbücher mitgeführt, um Einstellungen und Belichtungsparameter aufschreiben zu können. Nützlich war/ist das vor allem bei der Entwicklung (Push/Pull), der Fehler- und Ursachensuche (wie kann man einem interessanten optischen Effekt ohne das Wissen um die Aufnahmeparameter auf den Grund gehen?). Heutzutage werden diese Infos automatisch in die Fotodatei geschrieben. Trotz diverser „Sicherheitsnetze“ die die leichter zu bedienende digitale Technik mit sich bringt, besteht aus Sicht des Fotografen immer noch Bedarf nach diesen Infos. Wo liegt aber der Vorteil für den Betrachter, wenn EXIFs in der Datei drin sind oder unter einem Foto aufgeschrieben werden?

EXIF

Weiterlesen

Faszinierend und bizarr: Anelia Loubsers ‘Alienation’


english_language

Der US-amerikanische Psychotherapeut, Autor und Redner Wayne Dyer sagte einst: “If you change the way you look at things, the things you look at change”. Eben dieses Zitat soll Loubser auf die Idee gebracht haben anders an das Thema Porträtfotografie heranzugehen. Das Ergebnis dieser veränderten Betrachtungs- und Herangehensweise sind Porträts, die an alles Mögliche (Aliens, Ninjas, usw.), nur nicht an Aufnahmen von Menschengesichtern erinnern. Trotz einfachem Rezept (Augen und Stirn ablichten, um 180 Grad drehen und in SW umwandeln), bei dem man sich fragt wieso man selbst nicht darauf gekommen ist, entfalten die Alienation-Fotos eine sehr komplexe emotionale Wirkung. Beim Betrachten dieser Bilder fühlt man gleichzeitig Faszination, Verwunderung, Missbehagen und sogar Ekel. Lehnt man sich ein bisschen zurück oder verkleinert man die Ansicht im Browser, sehen die auf den Kopf gestellten und nur zur Hälfte abfotografierten Gesichter erst recht wie Porträts von Außerirdischen aus. Angesichts dessen wie die Fotoserie getauft wurde, steckt zweifellos Absicht dahinter. ;)

alien4 © Anelia Loubser Weiterlesen

Sigma Neuigkeiten & Gerüchte: Sigma 150-600mm f5-6.3 OS HSM Sports und 18-300mm f3.5-6.3 OS HSM Contemporary kommen!


english_language

Wie Sigma-Rumors heute berichtet hat, wird Sigma in wenigen Tagen das abgedichtete 150-600mm f/5-6.3 OS HSM Sports Super-Tele und das 18-300mm f/3.5-6.3 OS HSM Contemporary Super-Zoom vorstellen. Ob die 14-24mm f/4 OS, 24/1.4 Art und 85/1.4 Art ebenfalls zur Photokina vorgestellt werden, ist noch unklar. Wie man sich unschwer vorstellen kann, treten die beiden Zooms gegen die Pendants von Tamron an, setzen dabei aber auf eine Kombination aus komplexerer Rechnung und höherem Gewicht und größeren Abmessungen.

Sigma-150-600mm-DG-OS-HSM

Weiterlesen

Sigma Neuigkeiten & Gerüchte: SPP 6.0.6 und DP2Q Firmware 1.02 sind jetzt verfügbar!


english_language

Sigma hat heute die SPP Version 6.0.6 und eine neue Firmware Version 1.02 für die DP2 Quattro veröffentlicht. Die Änderungsprotokolle klingen vielversprechend. Die Kamera soll mit dem Update u.a. zuverlässiger auf dunkle und kontrastarme Motive scharfstellen können und einen „what you see is what you get“ live view Modus bekommen. SPP 6.0.6 soll, so wie ich den Text deute, nicht länger den „Beer Garden“ Bug haben, die Auflösung und Sättigung im Rotbereich verbessern und Bugs in Verbindung mit mehreren (externen) Festplatten beheben.

Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution) Weiterlesen

Sigma DP2Q vs DP2M Teil 1: Rauschverhalten


english_language

Wie vor einigen Tagen versprochen, liefere ich nun den Vergleich des Rauschverhaltens der DP2 Quattro mit der DP2 Merrill nach. Ehe ich dazu übergehe die Ergebnisse zu analysieren, möchte ich zuerst Einiges über die Einstellungen sowohl in den Kameras als auch in SPP und Lightroom sagen. Ich habe keine Fotos mit ISO6400 gemacht, da keine(r) der beiden Kameras/Sensoren brauchbare BQ bei dieser Empfindlichkeit liefert. Die Fotos wurden mit beiden Kameras im M-Modus aufgenommen, um Fehler durch unterschiedliche Belichtungsmessungssysteme auszuschließen und um feststellen zu können ob eine(r) der Kameras/Sensoren ISO-mäßig schummelt. Mit beiden Kameras habe ich jeweils den ISO100-3200 Empfindlichkeitsbereich abgedeckt, wobei ich die ISO3200 X3Fs einmal in Farbe, einmal in SW ganz normal und einmal mit dem Blaukanal-Workflow entwickelt habe. Sowohl Merrill als auch Quattro X3Fs wurden in SPP 6.0.5 entwickelt und als 16bit TIFF exportiert, wobei alle Einstellungen auf 0 waren, außer Schärfe (-2) und Rauschunterdrückung (alle Regler ganz links = RU aus). In Lightroom habe ich nur den Weißabgleich angepasst und die Farben Orange und Gelb etwas rötlicher gemacht, weil alle Merrill-Fotos einen Grünstich hatten. Die Fotos habe ich in voller Größe (Merrill 15MP; Quattro 20MP) auf Flickr hochgeladen. Einfach auf die Fotos klicken, um sie euch auf Flickr in Groß anzuschauen oder sie herunter zu laden. Kommen wir nun zu den Bildern:

Sigma DP2 Quattro VS Merrill Weiterlesen