Ren Hang – Erinnerung an einen großen Fotografen


000001_773

Am 23. Februar 2017 ereilte die traurige Nachricht von Ren Hangs Tod diverse Kunstzeitschriften und Zeitungen. Der chinesische Fotograf, der mit seinen emotionalen, besonderen und äußerst ästhetischen analogen Farbfotografien zu den prominentesten Vertretern der neuen, weltweit bekannten Generation von Fotografen gehörte, ist im Alter von nur 29 Jahren verstorben.

Weiterlesen

100 Fotos die die Welt bewegten


1.jpg

Fotos sind wichtige zeitgeschichtliche Dokumente und ihre Bedeutung nimmt weiterhin zu. Wir leben in einer sehr visuellen Welt, wo etwas oft erst als „wirklich geschehen“ empfunden wird, wenn es davon Bilder oder – noch besser – Videos gibt. Dank Smartphones und der darin integrierten Handykameras werden heutzutage täglich mehrere Millionen Fotos gemacht – und das in fast allen Ecken der Welt. Die Bedeutung der fotografischen Dokumentation dieser Generation ist vielleicht noch nicht abzusehen, eines ist jedoch gewiss: Einen solchen Einblick in das Leben der Menschheit und in so ziemlich alle Gesellschaftsschichten hat es noch nie zuvor gegeben.

Fotos hatten jedoch auch schon vor dem Aufkommen von Handykameras enorme Bedeutung. Jeder von uns kennt wahrscheinlich das Bild von Kim Phúc, die als „Napalm-Mädchen“ in die Geschichte eingegangen ist. Die damals Neunjährige, die nackt, verbrannt und weinend flieht und dabei von Nick Ùt, einem vietnamesischen Fotografen, abgelichtet wurde, hat der Welt das wahre Ausmaß und das Grauen des Vietnamkriegs erst deutlich gemacht.

Die „TIMES“ hat sich mit dem Projekt „100 Fotos“ zum Ziel gesetzt, die 100 einflussreichsten Fotos, die jemals gemacht worden sind, aufzulisten und die Geschichten hinter den Bildern zu erzählen. Dass dieses Vorhaben kein leichtes ist, ist wahrscheinlich jedem klar. Wie soll man aus einer solchen Masse an Fotografien diese 100 auswählen? Immerhin begann die Geschichte der Fotografie bereits vor fast 200 Jahren. Wie schwierig die Auswahl war, könnt ihr auf der Website des Projekts nachlesen. Tausende Experteninterviews mit Historikern, Kuratoren und Fotoredaktionen weltweit sind dafür geführt worden. Wo es möglich war, wurden auch die Angehörigen und Freunde von fotografierten Personen kontaktiert. Die finale Liste an Fotos und deren Geschichten findet ihr online.

Sigma Neuigkeiten & Gerüchte: 16-50mm f/2.8 and 12-24mm f/2.8 für APS-C in Entwicklung?


english_language

Der japanische Fotoblog Egami hat gestern über zwei Sigma-Patente berichtet, die ein 16-50mm f/2.8 Standard-Zoom und ein 12-24mm f/2.8 Weitwinkel-Zoom für das APS-C-Format beschrieben. Die zwei Patente sollen bereits in Oktober 2012 zur Anmeldung eingereicht worden sein, was bedeutet dass falls an solchen Objektiven tatsächlich gearbeitet wird, und die Patente nicht nur aus Schutzgründen angemeldet wurden, diese bald marktreif sein sollten. Wie immer, wenn es um Gerüchte und Patente geht, ist es ein großes „falls“. Im gleichen Post auf Egami sieht man, dass Sigma zur gleichen Zeit auch die Designs für die 18-35mm f/1.8, 15-30mm f/1.8 und 17-35mm f/1.8 angemeldet hat, von welchen nur das Erstere am Markt erschienen ist. Unten könnt ihr euch den optischen Aufbau des 12-24mm f/2.8 anschauen. Wenn ich mich nicht verzählt habe besteht es aus 17 Linsen bzw. „Elementen“, was deutlich mehr ist als bei andere 12-24mm Zooms. Das Nikon besteht z.B. „nur“ aus 11 Linsen.

Sigma-12-24mm-f2.8-lens-patent

Weiterlesen