Das SIGMA 50mm F1,4 DG HSM | Art unter der Lupe


Hallo ihr Lieben,

Wie vielleicht viele von euch schon bemerkt haben, habe ich zwei Objektive, die mich die meiste Zeit begleiten. Diese beiden Optiken haben mich noch nie enttäuscht und sind bei jeder Gelegenheit eine gute Wahl. Die Rede ist natürlich vom SIGMA 50mm F1,4 DG HSM | Art und vom SIGMA 24-105mm F4 DG OS HSM | Art. Und für diesen Objektivtest habe ich mich dazu entschlossen, das schon oft bewährte SIGMA 50mm F1,4 DG HSM | Art noch einmal auf Herz und Nieren zu testen. Dafür habe ich zwei aussagekräftige Tests gemacht. Für alle unter euch, die technisch versiert sind und sich über alle Facetten ihrer Optiken informieren wollen, kann ich diese Tests empfehlen. Ich werde sie im Folgenden kurz erklären und euch erzählen, wie meine Optik so abgeschnitten hat.

AUTOFOKUS-TEST:

Ein erster,  sehr wichtiger und aussagekräftiger Test ist der Autofokus-Test. Viele Objektive haben von Anfang an kleinere oder größere Fehler beim Autofokus. Dabei handelt es sich um Abweichungen, die nach hinten oder nach vorne fallen können. Das nennt man auch Back- oder Frontfocus. Bei den meisten Kameras ist es möglich, den Autofokus im Menü bis zu einem gewissen Grad manuell zu korrigieren.

Getestet kann das Autofokus natürlich bei jedem Bild werden, das man macht. Man kann sehen, ob der Fokus sitzt oder zu weit vorne bzw. hinten ist. Natürlich gibt es aber auch eine genauere und standardisierte Art dieses Tests. Die Firma LensAlign produziert Equipment, das diese Tests vereinfacht. Bei Autofokus-Tests wird offenblendig fotografiert, um das Ergebnis besser zu erkennen. Durch die offene Blende wird die Schärfeebene kleiner und man kann dadurch den Fokuspunkt besser bestimmen.

Autofokus1.png

Weiterlesen

Zarte Frühlingsboten


Die ersten warmen Sonnenstrahlen, die ersten bunten Farbtupfer in der noch braunen Rasenfläche im Park, das erste Mal Lust auf ein Eis, den ersten Kaffee draußen sitzend genießend am Markt – der Frühling kommt.

_MG_3707-min

Weiterlesen


Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mich dazu entschlossen, nicht nach ungewöhnlichen Motiven zu suchen, sondern ganz alltägliche Dinge zu fotografieren. Normalerweise findet man mich oft kniend oder liegend vor kleinen Knospen oder auf Zehenspritzen hinter Bäumen stehend, ruhig atmend und angespannt auf den perfekten Moment wartend, um einen Vogel zu fotografieren.  Heute war ich auf Augenhöhe in einer kleinen Ortschaft in der Nähe meines Zuhauses unterwegs.  Ich habe meinen Blick auf die Reihenhäuer gerichtet, habe Einfahrten genauer betrachtet und habe die Atmosphäre des aufkommenden Frühlings genossen.

2D6A9237-min

Weiterlesen

Ein Fotospaziergang durch die Gassen Marrakeshs


Hallo ihr Lieben,

Auch der heutige Fotospaziergang bringt uns wieder in die rote Stadt oder die Perle des Südens – besser bekannt als Marrakesch. Ich kann nicht oft genug sagen, wie sehr mich diese Stadt gefesselt hat. Ich weiß nicht, ob ihr das Gefühl kennt, aber manche Orte sind einfach anders. Sie versprühen ihren Zauber, und ohne es zu merken wird man in ihren Bann gezogen.

Noch nicht viele Städte haben mich in gleichem Maße entzückt wie diese. Neben Istanbul und Hanoi gehört Marrakesch ganz eindeutig zu meinen Fotostädten!

1-min

2-min

Weiterlesen

Fotospaziergang durch die Stadt


Trotz dem anhaltenden Regenwetter und einem wolkenverhangenen, immer gleichen grauen Himmel beschloss ich, nicht länger auf eine etwas abwechslungsreichere Lichtstimmung zu warten, sondern gleich mit meiner Kamera loszuziehen. Außerdem dabei war seit Langem wieder einmal das immer verlässliche und besonders für solche Ausflüge wunderbare SIGMA 17-50mm f/2.8 EX DC OS HS.

fotospaziergang-1-min

Weiterlesen

Fotospaziergang mit dem Sigma 70-200 mm F2,8 EX DG OS HSM


2d6a1250-min

2d6a1252-min

Hallo ihr Lieben,

Nachdem mich meine letzten Fotospaziergänge und Erfahrungsberichte durch die Gassen von Marrakesch geführt haben, war es diese Woche wieder einmal an Zeit, die heimischen Wälder zu durchforsten. Der Winter ist am abklingen, die Sonne traut sich wieder für mehrere Stunden nach draußen und die Strahlen scheinen wieder wärmer auf die Haut. Der letzte Schnee ist am Schmelzen, und ab und zu sieht man schon kleine grüne Blätter und Gräser hervorkommen.

Weiterlesen

Jardin Majorelle – Der Blaue Garten


2d6a0501-min

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch noch mehr Eindrücke von meinen Tagen in Marrakesch geben. Nach dem Djemaa el Fna, auf dem einem auf jedem Schritt 1000 Eindrücke von Schlangenbeschwörern bis hin zu mobilen Lokalen und einzigartigen Gerüchen entgegen kommen, und den Souks, einer eindrucksvollen Ansammlung interessanter Handwerke, gibt es natürlich noch viel mehr zu sehen.

Ein anderes meiner absoluten Highlights war der Jardin Majorelle oder der Blaue Garten. Dieser wurde vom französischen Maler Jacques Majorelle 1923 angelegt. Heute sind der Maler und seine Kunst weitgehend in Vergessenheit geraten, der Garten gehört jedoch zu einem der sehenswertesten Orte der Stadt.

Weiterlesen

Nachtfotografie mit dem SIGMA Art 50-100mm f/1.8 DC HSM


Nach einem anstrengenden Prüfungsmonat an der Uni war die Lust auf frische Luft selten so groß wie gestern Abend. Also beschloss ich, trotz klirrender Kälte und Dunkelheit, mit meiner Kameraausrüstung an die Stadtgrenze an den Fluss zu fahren. Mit dabei waren diesmal das SIGMA Art 50-100mm f/1.8 DC HSM und meine Canon EOS 600D.

nacht-1

Weiterlesen

Fotowanderung in den verschneiten Bergen


Verschneite_Berge_Fotospaziergang-1.jpg

Nach dem ersten langersehnten Schneefall hielt ich es letztes Wochenende nicht mehr länger in der Wohnung aus. Um möglichst leicht und flexibel bepackt zu sein, entschied ich mich diesmal seit Langem wieder einmal für mein kompaktes Allround-Objektiv, das SIGMA 17-50mm f/2.8 EX DC OS HSM. Dadurch hatte ich eine wunderbare Brennweitenpalette, die für jedes Motiv perfekt passt. Durch die lichtstarke, durchgängige Offenblende von 2.8 bekommt man trotz APSC-Kamera schöne Bokehs und eine tolle Tiefenunschärfe zustande.

Weiterlesen

Endlich Schnee


Seit Wochen bin ich ganz verzweifelt auf der Suche nach dem Winter, dem Schnee, der auf den Bäumen liegt, den Eiszapfen, die von den Hausdächern hängen, den Kindern, die mit ihren Schneeschuhen und Rodeln in der Winterlandschaft wandern. Alles, was ich bis jetzt gefunden habe, waren traurige Landschaften, braune Wiesen und alles andere als eine märchenhaft  winterliche Stimmung.

Als ich gestern Abend müde in mein Bett gefallen bin und den letzten Blick aus dem Fenster gewagt habe, war das Bild noch ein ganz anderes als heute Morgen. Über Nacht hat uns das erste Mal diesen Winter der Schnee überrascht. Ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind, so wie ich mich jeden Winter aufs Neue freue, wenn plötzlich alles weiß ist.

2d6a9721-min

Weiterlesen