2016 Sony World Photography Awards


Der iranischer Fotograf Asghar Khamseh hat den Preis als Fotograf des Jahres 2016 gewonnen und die $25,000 Preisgeld für Portraits von Säure Opfern bekommen.

Am 21. April 2016 wurden die besten Fotografen der Welt von der World Photography Organisation verkündet. Asghar Khamse hat dabei den meist begehrten Preis gewonnen, den L´lris d´Or Phtotographer of the Year. Der Fotograf wurde 1963 in Teheran geboren.
2000 begann er Bilder für verschiedene Zeitungen und Organisationen zu schießen. Das Gewinnerbild ‚Fire of Hatred‘ (Feuer des Hasses) ist eine faszinierende Serie von Portraits, welche die Aufmerksamkeit auf den grausamen Akt der Säureverätzung lenken. Seine Fotografien zeigen verletzte Menschen, überwiegend Frauen, die unglaubliche Qualen erleiden mussten. Die Serie ist ein herausragendes Kunstwerk ,welches den Fokus auf die dramatische Menschenrechts Situation im Iran legt.

Die Gewinner Fotos werden von 22. April bis 8. Mai im Somerset House London ausgestellt.

Fire of hatred

 

CP+ Messe in Japan


cpplus2016_banner_180180_e.jpg

 

Vom 25. bis zum 28. Februar 2016 fand in Yokohama, einer ca. 30 Minuten von Tokio entfernten japanischen Stadt, die CP+ Messe statt. Es handelt sich dabei um eine der wichtigsten Fotomessen des Jahres. Bei den Ausstellern handelt es sich um japanische Firmen. Es sind ca. 160 davon bei der Messe vertreten, mehrere davon sind im Ausland kaum bekannt. Der Eintritt für alle Tage betrug 1500 Yen, was umgerechnet in etwa 12€ sind. Die CP+ fand heuer zum siebten Mal im Messezentrum „Pacifico“ statt, wo die Hauptattraktionen vorgeführt wurden und wurde außerdem zum ersten Mal auf die „Osanbashi“ Halle ausgeweitet, wo viele Nebenveranstaltungen stattfanden. Die Ausstellungsbereiche der Messe deckten so gut wie alle Gebiete der Fotografie ab, angefangen von Kameras, Fotozubehör, Objektiven bis hin zu Printmedien, Studioausstattungen, Dunkelkammerequipement, Computern, Druckern uvm.

Pacifico-Yokohama-01

Blick aufs Pacifico Center

Bevor die Messe für normale Besucher geöffnet wurde, durften die Presse und wichtige geladene Gäste die CP+ besuchen. Die „Press Time“ nutzen die Firmen oft, um wichtige Neuheiten zu präsentieren. Am 28. Februar wurde bekannt gegeben, dass 67.792 Besucher während der viertägigen Messe registriert worden sind.

Die Hauptthemen der diesjährigen Messe waren:

  • New photo award created! Special ZOOM joint photo exhibition celebrating the friendship between Japanese & French photo cultures!
  • New site added! PHOTO HARBOUR: Showing the fun of “creating” photo works
  • 1st CP+ 2016 Visitors’ Poll World Premiere Award
  • The 1st CP+ Used Camera Fair from classic cameras
  • Limited to Friday, Saturday, and Sunday!
  • Special exhibition by the NAOJ and events for astrophotography

Canon_and_Nikon_2013_CP+

Bekannte auf der CP+ vertretene Aussteller waren unter anderem Canon, Casio, Carl Zeiss, Dell, Eizo, Epson, Nikon, Olympus, Panasonic, Polaroid und Sigma. Die vollständige Liste mit allen Ausstellern, sowie weitere Informationen sind auf der Homepage der CP+ zu finden.

Die Fotoausstellungen sind zum Teil historisch äußerst interessant und wertvoll, wie zum Beispiel die Sonderausstellung Did You Know? – “Atomic Bombs Dropped on Hiroshima and Nagasaki”, bei der 60 Fotografien gezeigt wurden, die kurz nach den Atombombenanschlägen auf die beiden japanischen Städte im Jahr 1945 aufgenommen wurden. Zum Teil sind sie auch humorvoll und auf eine andere Weise sehr spannend, wie zum Beispiel die Ausstellung in der Gallery B: “Discovery! The world captured by elementary school children”.

Es fanden außer den zahlreichen Ausstellungen und Präsentationen auch viele interessante Podiumsdiskussionen, Workshops und Seminare statt, es wurden Preise verliehen und Wettbewerbe veranstaltet. Zudem gab es viele Veranstaltungen, die auch für Kinder und Familien geeignet bzw. sogar konzipiert wurden, wie zum Beispiel ein „Family Photo Studio“. Dementsprechend weit gefächert ist das Zielpublikum der Messe. Während unter der Woche stets sehr viel Fachpublikum da zu finden ist, wird die CP+ am Wochenende eben auch von vielen Familien gerne besucht.

Sigma Neuigkeiten & Gerüchte: erstes Quattro Hands-On, 50mm Art Preis und mehr


english_language

Es sind gerade mal zehn Tage seit der letzten Sigma-Newswelle vergangen und schon gibt es weitere Neuigkeiten. Manche von diesen sind ein bisschen ungewöhnlich, wie z.B. diese Online-Petition auf Change.org, die von Sigma verlangt eine mFT Systemkamera herzustellen. Wer sich also schon immer eine Sigma DP mit Wechselobjektiven gewünscht hat, sollte die Petition unterschreiben. 😉 Obwohl ich nicht denke das sich Unternehmen von solchen Aktionen beeinflussen lassen und ich neben meiner SD1M kein weiteres System brauche, werde ich diese trotzdem unterschrieben. Wer weiß, vielleicht lässt sich Sigma dazu bewegen eine spiegellose Systemkamera herzustellen. Ich brauche so etwas derzeit nicht, es ist aber selbstverständlich gut Alternativen zu haben.

In einer News-Meldung auf Sigma-Rumors.com und dem japanischen Ergami-Blog geht es um die Veröffentlichung eines Sigma-Patents, in welchem eine äußerst ungewöhnliche Rechnung eines 28-85mm f/3.5-5.6 OS APS-C-Objektivs für spiegellose Kameras (also „NEX/Alpha“) beschrieben wird. Ich weiß nicht wie sinnvoll ein Objektiv mit 42-127mm (Kleinbild-Äquivalent) wäre, lassen wir uns also überraschen. Vielleicht handelt es sich um einen Übersetzungsfehler und die Rede ist von einer Kit-Linse für die nächste Sigma SD?

sigma-28-85mm-mirrorless-patent sigma-28-85mm-performance

Weiterlesen

Grundlagen der Fotografie – Teil 8: Pixel sind nicht gleich Pixel


english_language

Im Verlauf hitziger Technik-Diskussionen werfen Fotografen oft mit Megapixel-Zahlen um sich. Mehr Megapixel zu haben, soll bei guten Lichtverhältnissen und niedrigen Empfindlichkeiten von Vorteil sein. Mehr Auflösung kann bekanntlich nicht schaden. Umgekehrt sollen wenige größere Pixel empfindlicher sein, und dementsprechend mehr Licht aufnehmen können und besseres Rauschverhalten haben. Was viele dabei vergessen, ist, dass Megapixel-Zahlen nur dann vergleichbar sind, wenn über Sensoren desgleiche Typus diskutiert wird. D.h. sobald man den Fehler macht Pixel-Zahlen verschiedenartiger Sensoren zu vergleichen, fällt das Megapixel-Kartenhaus in sich zusammen. Das Pixel, welches uns als eine Art standardisierte Einheit für Auflösung verkauft wird, ist alles andere als standardisiert. Pixel unterscheiden sich nicht nur in ihrer Anzahl, sondern auch qualitativ, voneinander. Um dies zu verdeutlichen, werde ich die zwei am weitesten verbreiteten Sensor-Typen vorstellen, den allgegenwärtigen Bayer- und den Foveon-Sensor von Sigma.

Foveon-vs-Bayer

Quelle: sigma-dp.com

Weiterlesen

LensRentals: Markenübergreifende Reparaturstatistik von Objektiven und Kameras 2012-2013


english_language

Wie in den vorigen zwei Jahren hat Roger Cicala von LensRentals über die Reparaturstatistik von Objektiven und Kameras in seinem Unternehmen gebloggt. LensRentals ist ein US-amerikanisches, auf Objektive, Foto- und Videokameras spezialisiertes, Verleih-Unternehmen. Mit über 12000 Objektiven und Kameras über die das Unternehmen verfügt, und 2000 Reparaturen im Zeitraum Juli 2012 bis Juli 2013, ist die Stichprobe groß genug um stichhaltige Schlüsse ziehen zu können. Man sollte aber nicht den Fehler machen und annehmen, dass Foto-Ausrüstung allgemein so oft versagt. Ein Objektiv bzw. eine Kamera die man nicht alle paar Wochen verschickt, und die man behutsam verwendet und pflegt (was selten der Fall ist, bei fremden Besitztümern), wird nicht so oft „den Geist aufgeben“ wie die bei LensRentals. 😉

broken-lens

© Jack Berglund / ohyeswecam.com

Weiterlesen

Photokina und die Gerüchteküche: eine kurze Übersicht


Bald ist es soweit, die Photokina in Köln öffnet dieses Jahr vom 18. – 23. September die Türen. In den letzten Tagen und auch Wochen konnte man immer wieder von Kameras und Objektiven lesen, welche die Hersteller auf der Photokina das erste Mal präsentieren werden. Zumindest, wenn man der Gerüchteküche glaubt. Da diese im Bereich der Fotografie meist mit recht guten Infos versorgt ist, gehe ich stark davon aus, dass die meisten Prophezeiungen auch tatsächlich zutreffen.

Damit man die Übersicht behält, möchte ich eine Liste der Wohl heißesten Produkte aufstellen, welche uns Nutzer erwarten:

Weiterlesen

Sony: Neue Cybershot Kameras – Nachfolger für R1?


Vor kurzem hat Sony die neuen Kameras der Cybershot-Serie vorgestellt. Seit Jahren warten viele Fans auf die Neuauflage der legendären Sony DSC-R1, welche unter anderen auch zu meinem Kamerapark gehört. Sony allerdings hielt es nach Einführung eigener DSLR-Systeme nicht mehr für nötig ein Modell ähnlicher Qualität in den Markt zu bringen. Warum auch Konkurrenz aus den eigenen Reihen erschaffe.

Weiterlesen

Perfekt fürs Wildlife: Sony 500mm F4


Wildlife-Fotografen welche auch noch eine Sony Alpha nutzen, wird das Wasser im Mund bei diesem Anblick zusammen laufen.

Das neue Objektiv, welches den Namen SAL500F40G trägt, wurde schon vor langer Zeit angekündigt. Nun soll es im März soweit sein und die Auslieferung beginnen. Was sofort auffällt, ist die Ähnlichkeit zum Design von einem Canon L-Objektiv. Ähnlichkeit im Sinne der Farbe, da viele der L-Objeitve ebenfalls in hellem grau gehalten sind.

Weiterlesen

SIGMA’s Neuheit: 30mm f/2.8 EX DN and the 19mm f/2.8 EX DN


Ich hätte einiges darauf wetten können, dass wir endlich eine neue DP zu sehen bekommen. Denn angepriesen wurde die Neuheit ja ziemlich atemberaubend. Wie es das Schicksal will, ist es nun doch keine DP mit Wechselbajonett geworden, sondern, wie von einigen schon gefürchtet “nur” die Erweiterung der Objektivpalette um zwei Linsen für Micro-Four-Thirds, kurz mFT, und dem Sony E-Mount, sowie einem APO Macro 180mm F2.8 EX DG OS HSM.

Bei den beiden Linsen für Systemkameras mit E-Mount und Micro-Four Thirds handelt es sich um ein 30mm f/2.8 EX DN und einem 19mm f/2.8 EX DN. Jedem dürfte sofort das neue Kürzel DN auffallen. Was genau DN (Digital Neo) bedeutet, konnte ich noch nicht herausfinden, vermute aber, dass es Objektive für Systemkameras kennzeichnet.

Grundsätzlich werden sich wohl viele mFT-Nutzer darüber freuen, so habe ich doch vor wenigen Tagen noch gelesen, dass es endlich Zeit würde, dass auch SIGMA den mFT-Markt bedient. Aber ausgerechnet diese Brennweiten sind, zumindest im mFT-Bereich nichts neues. Für Sony-User allerdings recht hilfreich, da bei Sony nicht im Sortiment. Mich verwundert es aber, dass es so groß angepriesen wurde. Hatte SIGMA doch schon vor vielen Monaten angekündigt in dem Markt von mFT und E-Mount einzusteigen.

Auf das 180mm Macro sind die Macher aus Japan übrigens recht stolz, bezeichnen sie dies doch als das weltweit erste 180-mm-Makro-Objektiv,welches einen Abbildungsmaßstab von 1:1 ohne Zwischenring erreicht.  Feine Leistung!

So, jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Objektive schnell den Markt erreichen, damit wir in den Genuss der ersten Tests kommen können.