Gastbeitrag: Portraitfotografie mit Verena Prinz


Hallo liebe Fotobegeisterte! Schon lange verfolge ich den Fotogenerell Blog und genauso wie Tamara und Beatrice hege ich eine große Leidenschaft für die Fotografie. Es hat mich daher umso mehr gefreut, dass mich die beiden gefragt haben, ob ich denn nicht einen Gastbeitrag verfassen möchte. Nun ja – ich konnte einfach nicht widerstehen und möchte mich kurz vorstellen:

Die Kamera ist seit Kinderjahren mein ständiger Begleiter! Auf meinen Wegen möchte ich mit der Fotografie Momente festhalten, Geschichten erzählen und Raum für Interpretationen lassen. Emotionen festzuhalten hat mich zuerst zur Konzertfotografie gebracht. Nirgendwo anders gilt es, kurze Momente so spannend und aussagekräftig festzuhalten wie hier. Mit der Zeit habe ich meinen Blickwinkel auch in andere Richtungen schweifen lassen und so lasse ich meiner Kreativität bei Reportagen, Landschafts- und Architekturfotografien sowie Makro- und Portraitaufnahmen freien Lauf. Gerade bei der Erstellung von Portraits möchte ich die Personen in ihrer Natürlichkeit bestmöglich ablichten und ihren Charakter zum Ausdruck bringen. Eine angenehme Atmosphäre sowie gute Lichtverhältnisse und viele andere Dinge machen ein schönes Portrait aus. Ich möchte euch nun ein paar Tipps zur Erstellung von schönen Portraits näherbringen:

Für die Erstellung meiner Portraits verwende ich eine Canon 5d Mark 3 und bei den nachfolgenden Bildern das SIGMA 150mm f/2.8 APO MACRO EX DG OS.

Foto_1_Titelfoto

Weiterlesen

Dokumentation oder Imagination – die Reisefotografien von Jimmy Nelson


Hallo ihr Lieben!

Letztens bin ich auf einen Artikel über Jimmy Nelson gestoßen. Wer diesen Herren nicht kennt – er ist ein beeindruckender Fotograf, der vor allem für seine pompösen Portraits von diversen Volksstämmen bekannt ist. Zu seinem Stil gehört es, diese stark zu inszenieren. Egal, ob es sich dabei um die Bekleidung der abgelichteten Menschen handelt, oder um die Szene, in die er sie hineinsetzt, zum Beispiel auf Felsen, die eine atemberaubende Aussicht auf die Landschaft im Tal bieten.
Aber auch die Art, wie Nelsons Modelle sich auf den Fotos bewegen, bzw. auch statisch dastehen, spiegelt seinen eigenen einzigartigen Stil wieder: im Gleichschritt durch die Wüste, mit einem stolzen Blick in die Ferne oder aufgefädelt in verschiedenen Positionen auf einem Baumstamm. Seine Charaktere weisen eine enorme Eleganz auf und innere Stärke.

Jimmy_Nelson(1)

Weiterlesen

Portraitfotografie: Wie wichtig ist der richtige Winkel?


english_language

Dank PetaPixel bin ich auf ein kurzes, jedoch sehr aufschlussreiches und lustiges Video gestoßen. Dabei zeigt ein koreanisches Mädchen in 14 Sekunden wie wichtig der Aufnahmewinkel bei Portraits sein kann. Ob man eine Person von oben oder unten ablichtet kann einen sehr großen Unterschied ausmachen. Grob geschätzt einen Unterschied von 10 bis 30 Kilos. 😉

Weiterlesen

Beeindruckende Portraits: Melanie Dressel


Jeder kennt es. Man geht durch die Fussgängerzone oder Einkaufsstraße und läuft an einem Fotostudio vorbei. Jeder, der sich ein wenig mit der Fotografie beschäftigt oder allgemeines Interesse an Fotos hat, wird wohl kurz stehen bleiben und die ausgestellten Bilder kurz begutachten. Die Eindrücke sind oft sehr gemischt. Man sieht viele Bilder, welche hervorstechen und wirklich wirken. Dann wiederum gibt es Bilder, welche sich kein Bisschen vom Standard abheben, keine Individualität zeigen und die Kreativität gegen null geht. Und zu guter letzt gibt es Bilder, bei welchen ich mir denke, wie diese Person ihr Geld damit verdienen kann. Sicher, schlecht Bilder hat jeder mal, aber die sollte man einfach nicht ausstellen. Könnte abschreckend wirken :)

 

© Melanie Dressel

Weiterlesen

Tipp: Hintergrundwand für Portraits, etc. unter 20€


Es ist ja schon ein wenig wie der erste Schritt zum eigenen kleinen Fotostudio. Und das weder teuer noch mit viel Aufwand. Die Hintergrundwand. Ich war mal wieder im Ikea, dort bin ich gerne, schließlich kann man günstig essen und entdeckt sowieso Dinge, welche man nicht braucht und dennoch haben will.

 

Quelle: Krachtfotokonzept.de

Weiterlesen

Andreas H. Bitesnich


Heute möchte ich euch einen Fotografen vorstellen: Andreas H. Bitesnich.

Dem 1964 in Wien geborenen österreichischen Akt- und Portraitfotograf gelang der Durchbruch vor allem durch seine skulpturartigen Schwarz/Weiß-Aktfotos, obwohl ihm auch große Aufmerksamkeit durch seine Bilder im Rahmen der Plakatserie der Aidshilfe Wien zuteil wurde. Seine Werke wurden bisher in Hamburg und in Wien ausgestellt. Unter anderem arbeitete er auch für den bekannten Unterwäschehändler Palmers.

Seit Kurzem kann man einige seiner Bilder nun auch auf seiner Website unter http://www.bitesnich.com/ bewundern.

Ich habe von dort mal einige seiner Werke, die ich besonders gerne habe, ausgesucht. Wie gefallen sie euch?

Weiterlesen