Das Spiel mit dem Unsichtbaren


3a2ed56c4392f6f4-b_DT_antarctica_DIR0462_cosmic_dust

Es waren die Bilder – sanfte Blautöne, Eis und Wasser, die Arktis –, über die ich letztens wieder sehr zufällig gestolpert und hängen geblieben bin. Fotografien, die von einer New Yorker Fotografin und Umweltaktivistin namens Diane Tuft stammen. Seit 1998 dokumentiert sie fotografisch die Schönheit und Fragilität unseres Planeten und unserer Umwelt. Zuvor hatte sie ihren Fokus mehr auf Multimedia gelegt.

Weiterlesen

Jack Fusco


Wie ihr in einem meiner vorherigen Beiträge bereits lesen konntet, bin ich ein großer Fan von allem, was mit dem Weltall zu tun hat. Planeten, Sterne, Galaxien – all das hat mich schon immer fasziniert und wird mich auch immer faszinieren.

Viele meiner Lieblingsfotografen sind auch (wenig verwunderlich) solche, die sich auf das Fotografieren vom Nachthimmel spezialisiert haben. Einen, dessen Bilder mich besonders faszinieren, möchte ich euch heute vorstellen.
Der Amerikaner Jack Fusco ist ganz schön viel unterwegs und das hauptsächlich nachts, denn er fotografiert vorwiegend Sternenhimmel. Er klettert dafür auf Berge, wartet stundenlang in der Kälte und reist zu den entlegensten Orten der Welt. Viele seiner Arbeiten sind schon in namhaften Magazinen und Zeitungen veröffentlicht worden und seine Timelapse Videos sind Internethits. Zu Recht, weil seine Fotos meiner Meinung nach unglaublich gut sind und einen sofort in ihren Bann ziehen.

Weiterlesen

Das SIGMA 17-50mm f/2.8 im warmen Frühlingsregen


Das SIGMA 17-50mm f/2.8 EX DC OS HSM fand hier auf dem fotogenerell-Blog schon viel positive Resonanz und ist meiner Meinung nach ein Evergreen von SIGMA. Und das nicht unbegründet – der Allrounder aus der vielversprechenden SIGMA Contemporary Serie hält, was der Hersteller verspricht. Das Objektiv ist im Gegensatz zu vielen aus der Königsklasse SIGMAs, der Art Serie, sehr kompakt und leicht, weshalb ich es sehr gerne als Reisebegleitung zu den schweren Linsen dazu packe. Für mich war das Objektiv schon immer mehr als nur ein gutes Backup – viele meiner Lieblingsbilder hat es eingefangen.

Objektivtest-5

Weiterlesen

Konsta Punkka – der finnische Tierflüsterer


wilde-tiere-konsta-punkka-08

Foto: Konsta Punkka

Konsta Punkka. Für unseren Ort ein ungewöhnlicher Name, der einem ungewöhnlichen 21-jährigen Finnen gehört. In Zeitschriften und Magazinen, sowie in diversen Artikeln und Blogs im Internet wird er seit ein paar Monaten als Tierflüsterer mit Kamera und Naturfotograf, der den Tieren in die Seele blickt, bejubelt. Sein Instagram-Account unterstreicht den Erfolg der subtilen Emotionalität, die Konstas Fotos von den Tieren aufweisen. Dieser weist im Moment nämlich 940.000 Follower auf – Tendenz steigend.

Weiterlesen

Endlich Schnee


Seit Wochen bin ich ganz verzweifelt auf der Suche nach dem Winter, dem Schnee, der auf den Bäumen liegt, den Eiszapfen, die von den Hausdächern hängen, den Kindern, die mit ihren Schneeschuhen und Rodeln in der Winterlandschaft wandern. Alles, was ich bis jetzt gefunden habe, waren traurige Landschaften, braune Wiesen und alles andere als eine märchenhaft  winterliche Stimmung.

Als ich gestern Abend müde in mein Bett gefallen bin und den letzten Blick aus dem Fenster gewagt habe, war das Bild noch ein ganz anderes als heute Morgen. Über Nacht hat uns das erste Mal diesen Winter der Schnee überrascht. Ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind, so wie ich mich jeden Winter aufs Neue freue, wenn plötzlich alles weiß ist.

2d6a9721-min

Weiterlesen

„Die rote Linie – La Línea Roja“ – Nicolas Rivals visualisiert Grenzen.


llr

„Warum ist mir das nicht eingefallen?“ Das denk ich mir immer dann wenn ich Bilder sehe, die sich auf besondere Art und Weise abheben und auszeichnen. Genau wie jene von Nicolas Rivals. Weiterlesen

Die Schönheit des Nebels


Dem italienischen Fotograf Lorenzo Montezemolo ist es gelungen eine perfekte Langzeitbelichtung vom vorbeiziehenden Nebel zu machen. Der Nebel sollte über die Wälder ziehen, so wie er es schon viele Male beobachtet hatte. Mit einer Belichtungszeit von drei Minuten ist ihm dieses unglaubliche Foto gelungen! In einer hellen Vollmondnacht stieg er auf den Mount Tamalpais in Marin County, Kalifornien und wartete auf die perfekten Bedingungen für seine Aufnahme.

lorenzo-montezemolo1

Dieser Fotograf hat natürlich sehr viel mehr zu bieten als nur dieses eine Foto. Ein Blick auf seine Homepage lohnt sich auf jeden Fall.  Auch auf anderen Sozial Media Kanälen ist der Italiener sehr aktiv. (Instagram  und Facebook ). Jeder der sich von Natur und Landschaftsaufnahmen begeistern lässt, ist auf seinen Seiten genau richtig.

lorenzo-montezemolo2

lorenzo-montezemolo3

Objektivtest  18-300mm F3,5-6,3 DC Makro OS HSM 


Ich hab mir vor kurzem das neue SIGMA 18-300mm F3,5-6,3 DC Makro OS HSM ausgeborgt um es genau unter die Lupe zu nehmen. 🙂

_MG_8842

Kurz zu den technischen Daten:

  • es handelt sich um ein Objektiv für APS-C Kameras
  • mit einer Brennweite von 18-300mm können von Weitwinkel Aufnahmen bis zu Tele Aufnahmen gemacht werden
  • rechnet man den Crop-Faktor mit ein entspricht das sogar einem Brennweitenumfang von circa 28-450mm
  • die Blende geht von F3,5 bis F6,3
  • die Naheinstellgrenze des Objektivs sind 39cm

Weiterlesen

Sigma 20mm/f1.4 Erste Eindrücke


Als Besitzer des Sigma 105mm/f2.8 Macro, war der Entschluss zum Kauf des Sigma 20mm/f1.4 DG HSM Art eine Kehrtwendung.
Als begeisterte Makro- und Portraitfotografin war diese Entscheidung gefallen, als ein Freund mit dieser Optik tolle Outdoor-Aufnahmen aus dem Urlaub mitgebracht hat.
Das Weitwinkelobjektiv ist mit seinen 950g und 90,7 x 129,8mm für die geübte Fotografenhand leicht zu handhaben und somit auch sehr gut für Landschaftsaufnahmen geeignet.

Ich habe es nun die ersten Male mit auf meine Ausflüge genommen und den ganzen Tag getragen ohne dass mir die Hand abgefallen ist. Allein das war für mich schon ein Grund zur Begeisterung. 😉

unbenannt (11 von 19)

Weiterlesen