Gastbeitrag: Sabine Wieser – Portrait- und Landschaftsfotografie mit dem Sigma 35 mm f1,4 Art und 20 mm 1,4 Art


_W__0859.jpg

Hallo ihr Lieben!

Ich freue mich total, euch einen Einblick in meine Welt der Fotografie zu zeigen. Ich lege mich in meinem Artikel auf die Verwendung des Sigma 35 mm f1,4 Art und 20 mm 1,4 Art fest und arbeite mit meiner 5d Mark III von Canon. Das 35 mm Objektiv von Sigma ist für mich ein absoluter Allrounder und ich verwende es vorwiegend im Portraitbereich. Auch in der Landschaftsfotografie schätze und liebe ich die Art-Serie vor allem wegen der hohen Lichtstärke und dem, wie ich finde, perfekten Bokeh. Ich möchte euch heute vorwiegend kreative Portraits zeigen, denn daher kommt der Name der Art-Serie. „Die Art von Fotografie, die den Künstler in einem Fotografen weckt.“ Zum Thema Landschaft zeige ich euch, was meiner Meinung nach mit den Art-Objektiven möglich ist – bei Tag und bei Nacht.

_W__8759.jpg

Weiterlesen


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch mit auf eine Fotostrecke nehmen. Das Format ist neu auf Tamaras und meinem Blog. Bei Fotostrecken wollen wir euch auf kleine Reisen mitnehmen und euch unsere Sicht auf die Dinge zeigen. Anders als bei unseren Fotospaziergängen wollen wir aber hierbei gar nicht so viel dazu sagen sondern nur die Fotos für sich sprechen lassen!

Letzte Woche habe ich mich mit meiner Canon EOS 5D MarkIII und meinem SIGMA 24-105mm F4 DG OS HSM | Art auf den Weg gemacht und den Donaukanal und die Innenstadt vom wunderschönen Wien unsicher gemacht. Aber seht selbst:

2D6A9798-min

Weiterlesen

Vergleich: 35mm Festbrennweite vs. 50mm Festbrennweite


Wann wird welches Objektiv verwendet? Das SIGMA 35mm DG f/1.4 Art wurde euch schon vorgestellt. Heute möchte ich das SIGMA 50mm DG HSM f/1.4 im Vergleich mit der 35mm Brennweite näher betrachten. Was eignet sich besser als ein perfekter Vergleich mit einem Rundgang durch den Rummel und all seinen bunten Farben? Ich nehm’ euch mit!

Untwergs war ich übrigens mit meiner Canon 5D Mark III

Foto_1

35mm Objektiv

Weiterlesen

Espresso, Sonne und bunte Häuser


Über Ostern, so schrieb letztens eine Zeitung, sei die beste Zeit, um Venedig und seine kleinen Nachbarinseln zu besuchen. Venedig…  “First time here?“, fragte mich jemand. Nein. For another time. Aber das schöne Venezia allein genügte diesmal nicht ganz – ich hatte nach dem grauen Winter Sehnsucht nach so vielen Farben wie möglich. Also fuhr ich mit der Fähre weiter bis nach Burano. Die Insel ist schon aus weiter Entfernung zu erkennen. Der schiefe Campanile und die bunten Häuser des winzigen Inselstädtchens strahlen einem von weitem entgegen.

Burano_Fotospaziergang-1-2-min

Weiterlesen

Ein Fotospaziergang durch die Gassen Marrakeshs


Hallo ihr Lieben,

Auch der heutige Fotospaziergang bringt uns wieder in die rote Stadt oder die Perle des Südens – besser bekannt als Marrakesch. Ich kann nicht oft genug sagen, wie sehr mich diese Stadt gefesselt hat. Ich weiß nicht, ob ihr das Gefühl kennt, aber manche Orte sind einfach anders. Sie versprühen ihren Zauber, und ohne es zu merken wird man in ihren Bann gezogen.

Noch nicht viele Städte haben mich in gleichem Maße entzückt wie diese. Neben Istanbul und Hanoi gehört Marrakesch ganz eindeutig zu meinen Fotostädten!

1-min

2-min

Weiterlesen

Portraitshooting mit dem Sigma 50mm F1.4 EX DG HSM


Ein Model – eine Location – ein Objektiv. Um für mein geplantes Fotoshooting auch das richtige Equipment zu haben, durchsuchte ich meine Objektive nach einer passenden Portrait Linse. Als Einsteiger in die Fotografie habe ich mir damals das lichtstarke Sigma 50mm F1.4 EX DG HSM Objektiv gekauft. Nun habe ich es wieder ausgepackt und genauer unter die Lupe genommen. Im Vergleich mit meinem Canon 50mm F1.4 ist die Festbrennweite von Sigma mit den 800g wesentlich schwerer und somit griffiger, was mir sehr gefällt.

_mg_0685-min

Weiterlesen

Ein Wiener Oktobersonnensonntag


Letztes Wochenende habe ich mir eine Auszeit vom alltäglichen Stress gegönnt und bin mit meiner Kamera in Wien unterwegs gewesen. Vor allem der Sonntag, der mich schon in der Früh mit strahlendem Sonnenschein begrüßte, bot sich an, um sofort loszuziehen und den Tag in vollen Zügen draußen zu genießen. Vom Fotografieren in einem alten, verlassenen Haus und dem Sonnenuntergang danach über der herbstlichen Stadt in den Weinbergen, bis hin zu der inzwischen zum zweiten Mal stattgefunden Lichtershow am Naturhistorischen- und Kunsthistorischen Museum bei Nacht war alles dabei. Inkludiert waren außerdem viele warme Sonnenstrahlen und abends der erste Punsch in dieser Saison. Vor allem fotografisch gesehen war der Sonntag sehr spannend, da ich mit vielen verschiedenen Lichtbedingungen zu tun hatte. Eine echte Herausforderung für die Kamera, die ich dabeihatte, der Canon EOS 600D und dem Objektiv SIGMA Sigma 35 mm f/1,4 DG HSM.

1.   Location: Das verlassene Haus

Das verlassene Haus, in dem ich fotografiert habe, ist ein Traum. Es ist eine wunderschöne Villa mit drei Stöcken, in der es von alten Tapeten, bis zu verrosteten Schlüssel und besonderem Mobiliar noch viel mehr zu entdecken gab. Die Lichtstimmung war wunderschön, allerdings auch ziemlich düster – trotz Sonne im Freien. Das SIGMA 35mm f/1.4 hat mich aber nicht im Stich gelassen. Ich konnte den ISO Wert dank der bestens funktionierenden Offenblende sehr gering halten und habe trotzdem qualitativ hochwertige und der Stimmung entsprechende Fotos erhalten.

fotospaziergang-1-min

2.   Location: Ein Sonnenuntergang über Wien

Städte von oben anzusehen löst in mir immer wieder Freude aus. Der Trubel, die vielen Eindrücke, der Lärm, alles scheint auf einmal aufgelöst zu sein in dem wunderbaren Panorama, das Wien von den Weinbergen aus bietet. Die letzten Sonnenstrahlen dieses Tages genießend, hielt ich die Umgebung mit meiner Kamera und dem Objektiv fest. Wie ihr auf der Nahaufnahme des verblühenden Strauches erkennen könnt, liefert das SIGMA 35mm f/1.4 bei weit geöffneter Blende eine richtig schöne Tiefenunschärfe und ein tolles Bokeh.

fotospaziergang2-min

3.   Location: Die Lichtershow auf der Museumsfassade

Bereits zum zweiten Mal wurden die Fassaden der beiden bekannten Museen, dem Naturhistorischen- und dem Kunsthistorischen Museum, in eine große Leinwand verwandelt, auf der diverse Lichteffekte vorgeführt wurden. Und ich habe mich ganz besonders gefreut, es in diesem Jahr einmal live sehen zu können. Begleitet von der dazu passenden Musik verwandelten sich die Hausmauern im Sekundentakt zu bunten Bildern. Einmal wurden Archimboldos „Vier Jahreszeiten“ darauf projiziert, im nächsten Moment huschten kleine Männchen über die Museen. Es war ein eindrucksvolles Schauspiel, weshalb ich sofort versuchen wollte, es auch fotografisch festzuhalten. Diesmal mit etwas mehr ISO Wert, wieder mit offener Blende und sehr kurzer Verschlusszeit drückte ich ab. Die Ergebnisse seht ihr unterhalb.

fotospaziergang3-min

Das SIGMA 35mm f/1.4 DG HSM gehört inzwischen schon seit ein paar Monaten zu meinen Lieblingsobjektiven, und trotzdem begeistert es mich immer wieder aufs Neue. Vor allem nach diesem Tag war ich einmal mehr wieder sehr davon überzeugt.

 

Test: SIGMA 70-200mm F2,8 EX DG OS HSM


Hallo ihr Lieben,

ich habe mich entschlossen ein eher älteres Objektiv noch einmal unter die Lupe zu nehmen. Das SIGMA 70-200mm F2,8 EX DG OS HSM. Besonders geeignet ist dieses Objektiv für Portrait, Reportage aber auch Natur-/ Tieraufnahmen sowie Konzerte und Astro.

1

Weiterlesen

News: Ein Grund zur Freude – die Neuheiten von SIGMA auf der CP+


In einem meiner letzten Blogbeiträge habe ich über die CP+ Messe in Japan geschrieben. Eine besonders erfreuliche Neuheit, die präsentiert wurde, kommt von SIGMA und ist der Mount Converter MC-11, der es möglich macht, SIGMA „SA“- und SIGMA „Canon EF“-Anschlüsse an Wechselobjektiven auf einer Sony mit E-Mount zu verwenden. Über diese Neuheit möchte ich heute kurz berichten.

Der Converter stellt einen großen Vorteil für alle Fotografen dar, zu deren Ausrüstung ein Sony E-Mount Kamerasystem gehört, da sich ihnen damit ein größeres Spektrum an guten Wechselobjektiven von SIGMA eröffnet, die, je nach Anschluss, ohne Adapter dann auch wieder für andere Kamerasysteme (SIGMA bzw. Canon) verwendet werden können. Beziehungsweise – nun können alle, die Zweitkameras mit kompatiblen Wechselobjektiven haben, diese auf einmal auch für ihre Sony verwenden!

Wie findet man heraus, ob ein bereits vorhandenes Wechselobjektiv kompatibel ist? Ganz einfach. Das wird nämlich durch eine LED-Anzeige am Mount Converter MC-11 sofort erkennbar. Genauso erfährt man dadurch, ob die Steuerdaten des Anschlussadapters für den Betrieb des angesetzten Objektivs aktualisiert werden müssen. Die Steuerdaten des Convertes können mithilfe eines Computers aktualisiert werden, wenn neue kompatible Objektive auf den Markt kommen.

Design1_MountConverterMC-11

Weiterlesen

News: Canon EOS 5D Mark IV


Die Canon EOS 5D Mark III ist seit Jahren ein absoluter Klassiker und sehr verbreitet und beliebt bei vielen Fotografen. Lange haben wir auf den Nachfolger gewartet und endlich wurde er (noch nicht ganz offiziell wie die Seite Canon Rumors berichtet) angekündigt!

Allem Anschein nach soll die Kamera Ende August/ Anfang September offiziell angekündigt werden und somit auch schon auf der nächsten Photokina vertreten sein. Diese findet übrigens von 20 bis zum 25 September in Köln statt. Der offizielle Verkaufsstart soll unmittelbar darauf folgen.

Kurz zu den Verbesserungen gegenüber der Mark III: Die Kamera soll in der Lage sein Videos in 4K aufzunehmen, außerdem soll sie eine Wi-Fi und eine GPS sowie eine Touchscreen-Funktion besitzen.