Gastbeitrag: Portraitfotografie mit Verena Prinz


Hallo liebe Fotobegeisterte! Schon lange verfolge ich den Fotogenerell Blog und genauso wie Tamara und Beatrice hege ich eine große Leidenschaft für die Fotografie. Es hat mich daher umso mehr gefreut, dass mich die beiden gefragt haben, ob ich denn nicht einen Gastbeitrag verfassen möchte. Nun ja – ich konnte einfach nicht widerstehen und möchte mich kurz vorstellen:

Die Kamera ist seit Kinderjahren mein ständiger Begleiter! Auf meinen Wegen möchte ich mit der Fotografie Momente festhalten, Geschichten erzählen und Raum für Interpretationen lassen. Emotionen festzuhalten hat mich zuerst zur Konzertfotografie gebracht. Nirgendwo anders gilt es, kurze Momente so spannend und aussagekräftig festzuhalten wie hier. Mit der Zeit habe ich meinen Blickwinkel auch in andere Richtungen schweifen lassen und so lasse ich meiner Kreativität bei Reportagen, Landschafts- und Architekturfotografien sowie Makro- und Portraitaufnahmen freien Lauf. Gerade bei der Erstellung von Portraits möchte ich die Personen in ihrer Natürlichkeit bestmöglich ablichten und ihren Charakter zum Ausdruck bringen. Eine angenehme Atmosphäre sowie gute Lichtverhältnisse und viele andere Dinge machen ein schönes Portrait aus. Ich möchte euch nun ein paar Tipps zur Erstellung von schönen Portraits näherbringen:

Für die Erstellung meiner Portraits verwende ich eine Canon 5d Mark 3 und bei den nachfolgenden Bildern das SIGMA 150mm f/2.8 APO MACRO EX DG OS.

Foto_1_Titelfoto

Weiterlesen

Alles bunt


Fotospaziergang_Frühlingspark-13-min

Ich lebe inzwischen seit einigen Jahren in der Stadt. Und immer wieder ist es für mich wie ein Wunder, wenn von einem Tag auf den anderen der Frühling den Winter verbannt hat. Am Tag zuvor ist noch alles grau in grau – die Häuser, die Straßen, der Himmel und die Kleidung der Menschen, die ihre Wege draußen so schnell wie möglich erledigen wollen, um sich im Inneren ihrer gemütlichen Wohnungen wieder aufzuwärmen. Und am Morgen danach scheint die Sonne, den Wintermantel noch einen Tag länger anzuziehen ist auf einmal keine Option mehr und durch das Fenster lachen die wie durch Zauberhand bunt blühenden Büsche und Bäume und scheinen einen noch mehr zu ermutigen, die Jeansjacke und die Sonnenbrille aus dem Schrank zu kramen.

Weiterlesen