Ergebnisse für: spp

F

Foveon Workflow: so kann das Bokeh mit SPP verbessert werden

Auf den folgenden Workflow bin ich gekommen als ich in Sigma Photo Pro Bilder mit dem Fill-Light-Regler aufgehellt und dabei bemerkt habe das dieser gleichzeitig den Kontrast im und Helligkeit des Bokeh erhöht (komisch dass mir das nicht früher aufgefallen ist). Aus Neugier habe ich dann den Regler ins Negative gezogen (ein Wert zwischen -6 ...

Rauschunterdrückung in Fotos mit verschwommenem Hintergrund – Quick n Dirty Workflow

Wie letzte Woche versprochen, möchte ich euch nun einen „quick and dirty“ Workflow zum Bekämpfen von Rauschen in Fotos mit einem verschwommenen Hintergrund vorstellen. Denn gerade im unscharfen Hintergrund fällt das Rauschen am ehesten unschön auf. In jenem Bereich, der im Fokus liegt, „maskieren“ die scharfen Details das (Luminanz)Rauschen.

Sigma Photo Pro: eine Analyse der High-Speed-Einstellungen

Wenn es um Sigma Photo Pro geht, ist Geschwindigkeit ein immer wiederkehrendes Thema. Die Bilddateien der Sigma-Kameras sind naturgemäß sehr groß und die Algorithmen komplex, die bei ihrer Berechnung verwendet werden. Daher ist es wenig überraschend, dass man viel Speicher und einen schnellen Prozessor benötigt, wenn man nicht allzu viel Zeit vor dem Rechner verbringen ...

Sigma Photo Pro 6.6 ausprobiert

Mit der neusten und vor kurzem veröffentlichten Version 6.6 von Sigma Photo Pro ändert sich so einiges. Die meisten der neuen Features (siehe Change-Log unten) sollen SPP vielseitiger und vom Funktionsumfang einer Software wie Lightroom ähnlicher machen. Da ich aber bevorzugt Adobes Programm für die weitere Bearbeitung verwende, werde ich meinen Fokus auf die Performance-Verbesserungen ...

Quattro und der Blaukanal-Trick wieder aufgegriffen

Kaum ein Fotograf, der mit einer Sigma-Kamera fotografiert, kennt den Blaukanal-Trick nicht. Jenen, die ihn nicht kennen, empfehle ich diesen Blogbeitrag von mir. Die TL;DR Version lautet so: es handelt sich um einen Workflow-Trick bei der Schwarzweiß-Umwandlung, mit dem man das Rauschverhalten des Foveon-Sensors drastisch verbessern kann. Klingt super, wo ist also das Problem? Diesen ...

Sigma Photo Pro: was macht der Detail-Regler?

Ich erinnere mich, als ich mir nach der längeren Pause die Sigma sd Quattro gekauft und SPP installiert habe, dass mir nach dem Starten des Programms als erstes der neue Regler namens „Detail“ aufgefallen ist. Als ich im Frühling 2016 noch mit der SD1 Merrill fotografiert und die zu dem Zeitpunkt aktuelle SPP-Version verwendet habe, ...

Vor- und Nachteile des Sigma sd Quattro SFD-Modus

Der SFD-Modus ist eines der wichtigsten neuen Features, die mit der Sigma sd Quattro eingeführt wurden. Dabei handelt es sich um eine Art von Mehrfachbelichtung, bei der 7 X3F-Dateien aufgenommen und zu einer riesigen X3I-Datei verrechnet werden. Die X3I-Datei kann genauso wie X3F-Dateien in Sigma Photo Pro entwickelt werden, wobei sämtliche Regler und Einstellungen zur ...

V

Vergleich: Sigma Photo Pro 6.3 vs. 6.3.2

Im dpreview Forum habe ich gelesen, dass auch jene Fotos, die mit älteren Firmware-Versionen gemacht wurden, von genauerem automatischen Weißabgleich und realistischerer Farbwiedergabe in Sigma Photo Pro 6.3.2 profitieren sollen. Um mir selbst ein Bild davon zu machen, habe ich sechs Fotos, die ich mit der DP2 Quattro aufgenommen habe, in SPP 6.3 und 6.3.2 ...

W

Workflow: Weniger Rauschen durch gezielte Schärfung mit dem Korrekturpinsel

Ich habe früher fast immer das ganze Bild geschärft. Manchmal gleich in Sigma Photo Pro (SPP), manchmal auch in Lightroom, nachdem ich zuvor die X3Fs entwickelt und als 16-Bit TIFFs exportiert hatte. Seitdem ich aber angefangen habe mit dem 150-600mm Contemporary Vögel zu fotografieren, schärfe ich verstärkt mit dem Korrekturpinsel in Lightroom. Der Grund dafür ...

F

Fotografieren mit Sigma 150-600 C + SD1M: einige Erkenntnisse nach vier Fototouren

Am Anfang ging ich fest davon aus, dass ich auf f/7.1 bis f/8 abblenden muss, um ausreichend scharfe Bilder zu erhalten. Bei Offenblende zu fotografieren habe ich gar nicht erst versucht. Wie es sich aber während der heutigen Fototour herausgestellt hat, ist das 150-600 Contemporary auch bei f/6.3 ausreichend scharf. Das ermöglicht es mir ISO100 ...