Kategorie: Spiegelreflexkamera

M

Manchmal lohnt es sich ein bisschen nass zu werden

Wie die meisten Fotografen bin auch ich kein großer Fan von Regenwetter. Die Kälte und die graue Wolkendecke finde ich demotivierend und das flaue Licht guten Fotos nicht gerade zuträglich. Manchmal lohnt es sich aber genau bei solchem Wetter auf Fototour zu gehen. Gewisse Motive, wie etwa Spinnennetze, die man an sonnigen Tagen leicht übersieht, ...

M

Mehr Bilder und einige Gedanken zur EBV und künftigen Blogeinträgen

Der Vergleich der Rauschreduzierungsverfahren von X3F Tools und SPP 6.3 (Teil 1 und 2) hat mir geholfen zu begreifen, wie viel zusätzliches Potential in Foveon-Bildern steckt, welches sich mit relativ einfacher Nachbearbeitung freisetzen lässt. Derzeit teste ich einige Bearbeitungsschritte (Rauschreduzierung und Schärfung) aus, die ich im DSLR-Forum aufgeschnappt habe. Ich möchte einen Workflow herausarbeiten, der ...

M

Man kann sich als Normalbrennweiten-Knipser an die 35mm Brennweite gewöhnen :)

Ich hatte so meine Mühe mit dem 24/1.4 Art von Sigma, da ich anfänglich mit der Brennweite mehr schlecht als recht zurechtkam. Ich bin es gewohnt mit einer Normalbrennweite oder noch längeren Brennweiten, wie etwa dem 50er (entspricht 75mm am Kleinbildformat) der DP3M, zu fotografieren. Es ist jedoch nicht so, dass ich generell etwas gegen ...

R

Reportage- und Normalbrennweite, zwei verschiedene Paar Schuhe

Erst jetzt, wo ich mit dem Sigma 24/1.4 Art fotografiere, beginne ich so langsam zu verstehen, wieso in einschlägigen Foren die Reportage- und die Normalbrennweite so oft miteinander vergleichen werden. Man würde meinen, dass der Brennweitenunterschied von wenigen Millimetern kaum etwas ausmachen würde. Jedoch fühlt sich das Fotografieren mit den beiden Brennweiten sehr unterschiedlich an, ...

E

Eine neue Festbrennweite in der Fototasche :)

Wieder einmal hat eine neue Festbrennweite ihren Weg in meine Fototasche gefunden. 🙂 Diesmal handelt es sich um das 24mm f/1.4 Art von Sigma, welches an einer Kamera mit APS-C-Sensor der klassischen Reportagebrennweite (35mm) am Kleinbild entspricht. Umgehend habe ich es an die SD1 Merrill geschraubt und auf Fototour mitgenommen. Da es bewölkt war und ...

T

Tunesien: ein kleiner Reisebericht Teil 2

Wie ich im ersten Teil schrieb, war es vor Ort ruhig und umso ruhiger je mehr sich mein Urlaub dem Ende näherte. Denn am fünften oder sechsten Tag entschied sich auch das serbische Außenministerium eine Reisewarnung auszusprechen, womit das Hotel immer leerer wurde. Fortan kamen die wenigen neuen Urlauber ausschließlich aus Russland. Das machte es ...

S

Sigma Neuigkeiten & Gerüchte: 24-35mm F2 Art im Test auf SLRGear, weitere Samples und offizielle Infos zur UVP

Als die weltweit erste Webseite hat SLRGear.com die Gelegenheit gehabt das neue Sigma 24-35mm f/2 DG HSM Art ausführlich zu testen. Aus dem Review der Imaging-Resource-Partnerseite geht hervor, dass das 24-35/2 A seinem Crop-Pendant (18-35/1.8 A) sehr ähnliche Abbildungseigenschaften aufweist. So soll das neuste Art bei Offenblende sowohl am Kleinbild als auch am Crop in ...

T

Tunesien: ein kleiner Reisebericht Teil 1

Nach dem Terroranschlag in Sousse wollten mich meine Familienmitglieder und Freunde unbedingt davon abbringen nach Tunesien zu verreisen. Jedoch war der Urlaub schon seit drei Wochen gebucht und das Geld überwiesen, und ich war derart urlaubsreif, dass mir der Gedanke daran, stornieren und erneut alle Angebote durchkämmen zu müssen, Kopfschmerzen bereitete. Am 30. Juni war ...

E

Ein fotografischer Streifzug durch das Libellen-Revier

Wie ich gestern geschrieben habe, war ich am vergangenen Freitag zwei Mal auf Fototour. Auf dem Weg nach Hause von der ersten, habe ich einen Uferabschnitt mit Hunderten von umherschwirrenden Libellen entdeckt. Da ich mit der kurzen Brennweite der DP2Q nicht nah genug an sie herankommen konnte, ohne nass zu werden, bin ich gleich nach ...

D

Die zweite Fototour mit dem Superzoom

Gestern war ich erneut mit dem 18-300mm Contemporary auf Fototour. Dabei habe ich mein Augenmerk auf das lange Ende gerichtet, welches bei Superzooms erfahrungsgemäß deutlich weicher sein kann, als der Sweet-Spot-Bereich, der sich für gewöhnlich irgendwo in der Mitte des Zoombereiches befindet. Da die längste Brennweite von 300mm auch den größten Abbildungsmaßstab von 1:3 ermöglicht, ...