Träumen wir uns bitte an den Strand…


Marco_Arguello_chroma_photography_itsnicethat_3

Hallo Sommer, hallo ihr wunderbaren warmen Nächte, in denen man im Sommerkleid viel zu lange draußen am Wasser sitzt, die Stunden vergisst und das lange Wachbleiben am nächsten Morgen in der Arbeit (zumindest kurz) bereut.  Diese Nächte sind die Augenblicke, in denen ich zumindest so tun kann, als wäre ich im Urlaub. Manchmal fühlt es sich sogar täuschend echt an. Tja, ich habe es in diesem Jahr einfach vercheckt, mir im Sommer eine Auszeit einzuräumen und halte mich deshalb mit solchen Täuschungsaktionen und Kurztrips über Wasser, während mein Umfeld sich im Ausland vergnügt.

Die Fotografien, die ich euch heute zeigen möchte, könntet ihr jetzt vielleicht als Masochismus bezeichnen (aber ich träume viel zu gerne, um mich damit quälen zu können). Sie weisen nämlich alle dasselbe Motiv auf – das Meer und seine Besucher/innen. Der Fotograf, der sie als seine Werke bezeichnen darf, heißt Marco Andres Arguello (http://www.marcoarguello.com/) und hält sich im Moment, laut seiner Homepage, in Griechenland auf. In seine Motive einzutauchen ist fast so, als wäre man selbst dabei, auf dem Schiff auf dem Meer, auf den Klippen am Wasser oder bei den schönen Post-Sonnenuntergängen, wenn die blaue Stunde begonnen hat und der Himmel in diversen Sorbet-Farben leuchtet.

Am schönsten finde ich allerdings seine Serie ultraviolet. Spätestens beim Anblick dieser Bilder fühlt man die heiße Sonne auf der Haut, den Geruch und das Gefühl von Sand. Sie zeigen Menschen, die genau das gefühlt haben müssen. In seltsamen Posen liegen sie im Sand, manchmal komplett bekleidet (sogar mit Strumpfhose!) und manchmal mit dem Kopf im Sand. Im Hintergrund kann man teilweise die bunten Schirme und die hohen Häuser eines klassischen touristischen Strandes sehen – kennen wir alle, oder nicht?! Und genau deshalb spürt man die Fotos auch so und kann sich an der Skurrilität erfreuen, die Strandurlauber/innen einem so bieten.

Sehenswert ist außerdem die Arguellos Serie chroma – weiter geht es mit dem täuschend echten Urlaubsfeeling. Eine grüne Fußmatte auf grünen Bodenfließen heißt den Betrachter / die Betrachterin des Fotos willkommen und schon taucht man ein in die bunte Welt von farbenprächtigen Hawaiihemden und mit Obst bedruckten Autos.

Arguello versteht es wie ein Spion, die Menschen in ihren intimen Momenten einzufangen, in denen die Leichtigkeit, die Ausgelassenheit und das Laisser-Faire Gefühl sie packt und sie es mit allen Sinnen ausleben.

Ganz egal, ob ihr euren Urlaub noch vor euch habt, oder gerade sehnsüchtig an den letzten denkt – ich hoffe, die Fotos haben auch eure Träume an den Süden wieder geweckt.

Marco_Andres_Argüello

Marco_Arguello_chroma_photography_itsnicethat_8

marco_arguello_tungsten_3

marco_arguello_UV_10

Marco-Arguello-2-1024x683

monster-children-ultraviolet-marco-arguello-16

Fotos: Marco Arguello

  1. In Deutschland ist KEIN Sommer 😀 wo findet man ihn ???

    Antwort

    1. In Österreich siehts nicht so schlecht aus mit dem Sommer! 😉 Aber weiter südlich noch vieeeel besser! 😉 In Deutschland wird er sicher auch noch vorbeikommen! 😉

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: