The world in faces – von Alexander Khimushin


3

Gesichter faszinieren mich. Vor einiger Zeit hab ich euch ja in einem Beitrag erzählt, dass mich an der Portraitfotografie vor allem Emotionen faszinieren. Uns Menschen kann man diese Emotionen oft sprichwörtlich vom Gesicht ablesen. Mit Ausnahme von extrem guten Pokerspielern vielleicht. Genau deshalb finde ich Gesichter so besonders spannend.

Ein und dasselbe Gesicht kann tausende Male fotografiert werden und doch wird man es nie schaffen, dass es dabei auf idente Art und Weise festgehalten wird.
Egal wie oft ich ein Gesicht schon fotografiert habe, bei jedem Mal fällt mir etwas Neues darin auf. Manchmal sind es die Zeichen der Zeit, meist aber sind es Emotionen. Die enorme Diversität von Gesichtern lässt sich schon am Beispiel von nur einem Gesicht erahnen. Bedenkt man jedoch, dass unsere Welt von Abermillionen von Menschen bevölkert und diese Weltbevölkerung unglaublich divers ist, vor allem auch was Äußerlichkeiten betrifft, so übersteigt das eindeutig meine Vorstellungskraft.

Die Diversität der Menschheit ist auch zentrales Thema eines Projekts des Fotografen Alexander Khimushin. In „The World in Faces“ macht sich Kimushin auf in abgelegene bewohnte Orte der Welt und macht dort Portraits von Mitgliedern ethischer Minderheiten. Beim Betrachten seiner Fotos wird einem klar, wie divers die Menschheit wirklich ist und wie viele unterschiedliche Arten von Schönheit auf dieser Welt existieren. Über das Ziel seines Projektes schreibt der Fotograf auf seiner Website:

„Ich möchte die Diversität jener Welt, in der wir leben, zeigen, indem ich Portraits von unglaublichen Menschen mache. Wenn uns allen erst bewusst wird, wie einzigartig und wunderbar wir als Menschen sind, so werden wir mehr auf einander achten, toleranter zu Menschen einer anderen Ethnie, Religion und Kultur sein.“

Ich finde sein Projekt unglaublich wichtig, denn oft ist es doch die Angst vor dem Fremden und die Ignoranz gegenüber anderen, die den Grundstein für so manches weltumspannende Problem legen. Seit neun Jahren reist Khimushin nun um die Welt. Er war bisher in 84 Ländern und hat abertausende Fotos geschossen. Ich bin gespannt, wohin ihn seine Mission noch führen wird.

2456The-World-In-Faces-project-Diversity-of-the-world-through-the-portraits-of-its-people-572799ef3e794__880

Fotos: Alexander Khimushin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s