Europeana – Ein Traum für jeden Antik-Foto Fan.


photography-history-europeana-photography-4

Ich liebe es, mir alte Fotos anzusehen. Viele meiner schönsten Kindheitserinnerungen handeln davon, wie ich mit einer Kiste voller Fotos im Dachboden meiner Urgroßmutter gesessen bin und mich durch die verblichenen Fotos gewühlt habe.


Ich war schon immer fasziniert von der Vergangenheit und den Veränderungen, die sich seitdem zugetragen haben. Oft bin ich stundenlang mit einigen der Fotos aus der Kiste durch die Gegend gelaufen und habe versucht herauszufinden, wo das Bild gemacht wurde. Auch die Menschen auf den Fotos, ihr Aussehen und vor allem ihre Kleidung haben mich immer komplett in ihren Bann gezogen. Oft war ich auch schockiert, wir arm alle gewirkt haben, habe mir ihre Geschichte und ihr Leben ausgemalt, und wann immer ich die Möglichkeit hatte, habe ich meine Uroma dazu überredet, mir über das Foto zu erzählen.

Auch jetzt noch freue ich mich immer, wenn in einem Museum oder einer Sehenswürdigkeit alte Fotos von der Stadt, in der sie sich befinden,  gezeigt werden und bleibe meist hauptsächlich bei diesen Fotos hängen, ohne der eigentlichen Sehenswürdigkeit die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken.

Als ich vor kurzem nach Antiken-Bildern im Internet gesucht habe, stieß ich auf die Plattform Europeana und kam mir vor, als ob ich einen Schatz entdeckt hätte.
Im Archiv von Europeana findet man über 53 Millionen Kunstwerke, Bücher, Videos und Fotos aus dem Europa der Vergangenheit.
Das neueste Projekt von Europeana dreht sich um die ersten 100 Jahre der Fotografie. Über 2,2 Millionen historische Bilder stellt die Plattform für alle frei zur Ansicht zur Verfügung und ermöglicht einem dadurch einen unglaublichen Blick in die Vergangenheit. Die Bilder, die dafür mit viel Arbeitsaufwand gesucht, gesammelt, sortiert und digitalisiert wurden, sind für mich wie ein wahrgewordener Traum. Seit ich Europeana entdeckt habe, klicke ich mich täglich durch das Archiv und kann einfach nicht genug bekommen.

Einige von euch kennen die Plattform vielleicht schon, aber all jenen, die sie noch nicht kennen, möchte ich mit diesem Beitrag ans Herz legen, euch auch mal durch das Archiv von Europeana zu klicken. Vielleicht geht es euch wie mir und ihr findet darin alte Bilder von Orten, die ihr persönlich kennt, und vielleicht könnt ihr euch – genau wie ich – schlussendlich kaum noch losreißen! 😉

[Les Arenes]

m57d303589ea39

Muybridge-blog-1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: