Urban Exploring statt Kaffeekränzchen am Sonntag


Fotospaziergang_urban_exploring-1-2-min

Der Drang, etwas Abenteuerliches zu erleben und eine Auszeit vom Alltag zu nehmen, wird bei mir immer noch größer, je mehr Arbeit ich habe. Und so war es auch vor ein paar Tagen. Die Sonne schien, es war einer der wunderbaren warmen Tage. Ich packte die Canon 5D Mark III ein und dazu die geeignete Ausrüstung an Objektiven für einen ganz besonderen Zweck – nämlich Urban Exploring.

Ausgesucht habe ich das SIGMA Art 50mm f/1.4, das SIGMA 35mm f/1.4 und das SIGMA 24-105mm f/4. Die Auswahl an den verschiedenen Linsen liegt dem Zweck zugrunde, dass man beim Urban Exploring in alten, verlassenen Häusern folgendes beachten muss:

  1. Licht:

Die Lichtverhältnisse reichen von sehr dunkel (es gibt ja keinen Strom, um ein externes Licht anzuschalten), bis sonnendurchflutet (dafür findet man sehr oft diese riesigen, wunderschönen, alten Altbaufenster und Balkone). Das bedeutet: Man braucht lichtstarke Objektive. Für diesen Zweck sind die zwei Goldstücke SIGMAs, das 50mm Art und das 35mm Art, eine ausgezeichnete Wahl.

  1. Brennweiten:

Durch die geschlossenen Räume ist man in seinen Bewegungen und dem Suchen der richtigen Perspektive auf Wände, alte Öfen oder Möbelstücke sehr eingeschränkt. Aus diesem Grund habe ich mich dafür entschieden, Objektive mitzunehmen, die einen großen Bereich der Brennweitenpalette abdecken. Mit dem Weitwinkel, den das SIGMA 24-105mm bietet, kann man schon große Bereiche, wie z.B. einen weiten Ausschnitt des Stiegenhauses, oder ganze Wände perfekt einfangen. Dazu gesellen sich die Fixbrennweiten, die in höchster Qualität kleinere Ausschnitte der Atmosphäre perfekt abbilden können.

Das verlassene Haus bot mir zahlreiche gänsehauterregende Fotomotive – von alten Holzböden angefangen bis zu den abblätternden Wandfarben, aus denen sich eine einzigartige Mixtur aus erdigen und ins blaue gehende Töne ergeben haben, Pflanzen, die über die Wände und durch die Fenster wuchern, wehenden Vorhängen im Wind und – was am Schönsten war bei meinem Ausflug – den sonnendurchfluteten Zimmer. Die Stimmung war unglaublich schön, die Lichtstimmung das perfekte Quäntchen Glamour in den alten, staubigen Räumen, die dadurch zum strahlenden Modell wurden.

Doch seht selbst – ich habe euch eine kleine Auswahl an Motiven zusammengestellt, damit ihr einen kleinen Eindruck von meinem Ausflug bekommt. Viel Spaß beim Entdecken!

Fotospaziergang_urban_exploring-1-min

Fotospaziergang_urban_exploring-2-2-min

Fotospaziergang_urban_exploring-2-min

Fotospaziergang_urban_exploring-3-min

Fotospaziergang_urban_exploring-4-min

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: