Ren Hang – Erinnerung an einen großen Fotografen


000001_773

Am 23. Februar 2017 ereilte die traurige Nachricht von Ren Hangs Tod diverse Kunstzeitschriften und Zeitungen. Der chinesische Fotograf, der mit seinen emotionalen, besonderen und äußerst ästhetischen analogen Farbfotografien zu den prominentesten Vertretern der neuen, weltweit bekannten Generation von Fotografen gehörte, ist im Alter von nur 29 Jahren verstorben.

Nicht nur die Fotografie gehörte zu seinem Leben und seinen Leidenschaften, auch die Lyrik nahm einen großen Teil davon ein. Als eine klinische Depression bei ihm diagnostiziert wurde, verarbeitete er diese literarisch in „My Depression“.

Ren Hang wurde 1987 in Chang Chung in der chinesischen Provinz Jilin geboren. Seine Arbeiten wurden nicht nur in China, sondern auch in Europa ausgestellt. Unter anderem waren seine Fotografien im Jahr 2015 in der „Ostlicht Galerie“ in Wien zu sehen und käuflich zu erwerben. Ren Hang ließ zahlreiche Fotobücher publizieren, die jedoch zu einem großen Teil bereits vergriffen sind. Zuletzt lebte und arbeitete er in Peking.

Ren Hangs Fotografien erzählen Geschichten. Geschichten von Beziehungen, von Freundschaften, von emotionalen Abgründen, von Angst und Einsamkeit, von Verletzlichkeit. Untermalt werden sie von den teils sehr absurden und abstrakten Posen und starken Gesichtsausdrücken der oftmals unbekleideten Models. Die Hintergründe sind meist sehr einfach gehalten, in wenigen Farbnuancen und wiederkehrenden Strukturen. Als Accessoires verwendete Ren Hang unter anderem Schmetterlinge, Blumen, Blätter und andere Pflanzen. Er spielte mit sanften Farbnuancen wie roten Fingernägeln oder roten Lippen. Die Nacktheit, die so verletzlich wirken könnte, wird durch die oft direkt in die Kamera gerichteten Blicke der Models durchbrochen, wodurch dem Ganzen eine große Sinnlichkeit verliehen wird. Die Fotografien strahlen wegen der meist zentral platzierten Objekte und Menschen eine große Ruhe aus, durch die man sich, trotz ihrer Einfachheit, schnell in die Bilder hineinträumen und darin verlieren kann.

Zugleich sind seine Fotografien auch Abbildungen und Portraits der Generation von Ren Hang, Geschichten seines direkten Umfelds und der chinesischen Kultur. Oft waren die Models seine Freunde oder auch Fans. Er wurde des Öfteren schon wegen seinen offenen Arbeiten, die in seinem konservativen Heimatland oft als provokant empfunden wurden, verhaftet. Künstlerkollegen wie Ai Weiwei unterstützten Ren Hang jedoch.

Seine Arbeiten auf seiner Website  und auf seinem Instagram Account  erinnern an einen wunderbaren, sensiblen Künstler, der mit einem ausgesprochen feinsinnigen Gefühl für Ästhetik und Emotionen bleibende Bilder geschaffen hat.

000007_226_773

000022-2_279_773

000028_773

000030_o

000033_773

000034_773

whsjsks_773

Fotos: Ren Hang

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s