Fotospaziergang durch die Stadt


Trotz dem anhaltenden Regenwetter und einem wolkenverhangenen, immer gleichen grauen Himmel beschloss ich, nicht länger auf eine etwas abwechslungsreichere Lichtstimmung zu warten, sondern gleich mit meiner Kamera loszuziehen. Außerdem dabei war seit Langem wieder einmal das immer verlässliche und besonders für solche Ausflüge wunderbare SIGMA 17-50mm f/2.8 EX DC OS HS.

fotospaziergang-1-min

Auf meiner fotografischen Entdeckungstour landete ich in einer langen Straße der Stadt, die so bunt ist, dass man trotz oftmaligem Durchschlendern immer noch nicht alles kennt. Von Hipster-Modeläden zu kleinen kulinarischen italienischen Geheimtipps bis hin zu exotischen Supermärkten und vielen unterschiedlichen Cafés, Konditoreien und Lokalen oder Bücherläden mit fremdsprachigem Fokus findet man hier alles. Das ist natürlich auch eine Herausforderung zum Fotografieren, denn – was wirkt auf einem Foto überhaupt?

Anstatt also rein durch ein Schaufenster zu fotografieren, um die bunten Konservendosen eines Spezialitätenladens abzulichten, versuchte ich, zudem die Spiegelung der Straße auf dem Bild einzufangen. Dies gibt dem Motiv einen spannenden Touch und setzt es somit auch in einen größeren Kontext.

Fotomotive gab es, wie ihr euch denken könnt, nach jedem Meter. Also habe ich versucht, ein wenig mehr mit Konzept an meinen Fotoausflug heranzugehen, und fragte mich, was die Straße für mich ausmacht. Die Kaffeehäuser, das war ganz klar…  Aber auch die unterschiedlichen Auslagen, die Menschen, die die Straße Tag für Tag passieren, und natürlich die Radfahrer. Außerdem ist die Straße eine freigegebene Zone für Street-Art, weshalb sich die temporären Hausmauerngemälde in regelmäßigen Abständen verändern. Ein weiterer auffälliger Punkt in der Straße sind die vielen unterschiedlichen, oftmals sehr farbenfrohen und kräftig angestrichenen Türen, die sich perfekt ihrer direkten Umgebung anpassen und trotzdem sofort herausstechen, wenn man genauer hinsieht.

Wichtig für Fotoausflüge dieser Art, an die man spielerisch und ohne ganz konkreten Plan herangeht, ist natürlich ein Objektiv, das die Flexibilität der Motivauswahl unterstützt. Das SIGMA 17-50mm f/2.8 ist prädestiniert dafür, mit seiner Brennweitenpalette alles Mögliche einzufangen – von leichten Weitwinkelaufnahmen bis hin zu Portraits auf der Straße von vorbeikommenden Passanten.

Auch wenn man im Moment nicht mehr dran glaubt – aber man kann selbst bei anhaltendem schlechten Winterwetter noch viel Spaß selbst bei kurzen Fotoausflügen haben, viel Neues ausprobieren und die letzte Zeit noch überbrücken, bevor uns der Frühling wieder eine neue und wunderbare Lichtstimmung mitbringt.

fotospaziergang-2-min

fotospaziergang-3-min

fotospaziergang-4-min

fotospaziergang-5-min

fotospaziergang-6-min

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s