Marrakech mit dem SIGMA 24-105mm F4 DG OS HSM | Art


Dieses Jahr war es für mich schon im Jänner an der Zeit, mich ins Flugzeug zu setzen und für ein paar Tage dem Alltag zu entfliehen. Ich wollte in eine Stadt, in der ich nicht von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit eile, sondern einfach die Atmosphäre genießen kann. Ich wollte durch die engen Gassen und belebten Plätze wandern und hatte Lust, ein paar Sonnenstrahlen zu tanken und auf netten Dachterrassen einen einzigartigen Blick zu erhaschen. Guter Kaffee und Tee, frischgepresste Säfte, andersartige Küche, sorgfältige Handarbeit und wunderschöne Farben…. Ein paar Tage in Marrakech, der „roten Stadt“, der „Perle des Südens“ haben all das für mich vereint!

2d6a0715-min

Marrakesch ist ein Anziehungspunkt im Herzen Marokkos. Die Stadt ist umgeben von karger Landschaft, doch innerhalb der alten Stadtmauern tummelt sich seit Jahrhunderten das Leben. In den Souks wird immer schon gefeilscht. Bis heute gibt es keine genauen Pläne des Gassengewirrs mitten in der Medina dieser nordafrikanischen Metropole. Bei meiner Ankunft teilte man mir mit, ich solle gar nicht erst versuchen mich zurechtzufinden, sondern mich einfach fallen lassen und mich dem Zauber der Stadt hingeben. Sätze wie diesen hören meine Kamera, die Canon EOS 5D Mark III, und ich natürlich sehr gerne. Genauso haben wir es, nicht nur wegen meiner ohnehin lückenhaften Orientierung, dann auch gemacht.

2d6a0740-min

2d6a0707-min

2d6a0701-min

2d6a0727-min

Die Souks sind ein wahres Paradies für jeden begeisterten Fotografen. Unzählige Handwerke finden dort ihren Platz. Gerbereien und Metallverarbeitung sowie liebevolle Souvenirs und traditionelle Köstlichkeiten bieten unzählige einzigartige Motive. Ich hatte mein altbewährtes Allround- Objektiv dabei, das mir bis jetzt immer gute Dienste erwiesen hat. Die Rede ist vom SIGMA 24-105mm F4 DG OS HSM | Art. Es ist und bleibt mein Reise-Favorit! Aufgrund seiner Vielseitigkeit, der Schärfe und der Geschwindigkeit des Fokus kann man locker über kleine „Makel“ wie sein Gewicht hinwegsehen.

2d6a0393-min

2d6a0394-min

2d6a0750-min

Der Djemaa el Fna ist wohl einer der verrücktesten Plätze Afrikas, zumindest der verrückteste, den ich je gesehen habe. Es gibt so viel zu sehen, dass man teilweise gar nicht weiß, was man fotografieren soll. Alles ist so anders, als man es gewohnt ist. Auf dem Platz tummeln sich nach Einbruch der Dunkelheit tausende Menschen, die dem Spektakel folgen. Schlangenbeschwörer, Trommler, Menschen mit Affen, Flötenspieler und Tänzer, Geschichtenerzähler und vieles mehr sind auf dem Djemaa el Fna zu finden…

2d6a0798-min

2d6a0957-min

Das waren nur die ersten Eindrücke und Fotos, die ich von dieser atemberaubenden Stadt mitnehmen durfte. In den nächsten Tagen möchte ich über noch mehr von meiner Reise berichten.

Advertisements

2 Gedanken zu „Marrakech mit dem SIGMA 24-105mm F4 DG OS HSM | Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s