Jahreswechsel in Venedig


Silvester… Es ist jedes Jahr dasselbe, es wird ewig darüber diskutiert, auf welcher Party oder zu welchem Essen im Freundeskreis man erscheint. Heuer wollte ich aus dem ganzen Spiel ausbrechen und bin ganz spontan mit zwei Freunden nach Venedig gefahren.

fotospaziergang_new_year_venezia-1

Die Preise des italienischen Copertos waren ganz Venedig-like an den festlichen Anlass angepasst, sodass sie den der Pizza bei weitem überstiegen, jedoch deshalb nicht im geringsten den Genuss an der landestypischen Leckerei verminderten. Die Gassen waren nach 22.00 verstopft mit Menschen, so voll, wie ich Venedig selbst im Sommer in der Touristen-Hochsaison noch nie erlebt habe. Zum Markusplatz war kein Durchkommen mehr, also suchten wir uns einen Platz am Hafen, von dem aus wir eine perfekte Aussicht auf das gigantische Feuerwerk hatten, das über eine halbe Stunde lange das neue Jahr einleitete.

Als sich die Menschentrauben langsam wieder in den Gassen verteilten, ging es auch für uns zurück in den Kern der wunderschönen Stadt. Ich wollte trotz des Silvestergetümmels weder auf meine Kamera noch auf meinen treuen Begleiter, das SIGMA Art 35mm f/1.4 DC HSM verzichten. Venedig im Winter, bei Nacht – ein Traum, auch zum Fotografieren. Und durch die vielen Brücken und deren Geländer war nicht einmal ein Stativ vonnöten, um Langzeitbelichtungen durchzuführen. Zudem kam mir auch hier wieder einmal die ausgezeichnet funktionierte 1.4 große Offenblende meiner Lieblingslinse zu Gute, durch die ich den ISO Wert bei den meisten Fotos bei 100 halten konnte.

Das Schöne daran, sich in der Touristenhochburg Italiens bei Nacht aufzuhalten, ist die Tatsache, dass wenig fremde Menschen das Bild stören. Außerdem bieten verlassene Anlegestege die perfekte Möglichkeit, um die Rialtobrücke, die sich mächtig über den Canal Grande erstreckt, in einer Aufnahme einzufangen, was tagsüber aufgrund des regen Bootverkehrs nicht möglich wäre.

Die eingeschränkte Brennweite, die das SIGMA Art 35mm bietet, sehe ich bei Landschafts- und Reisefotografie nicht als Hindernis, das Objektiv einzupacken, sondern als schönes Spiel, trotzdem einen guten Ausschnitt zu erhalten.

Venedig lohnt sich immer – falls ihr bald wieder einmal hinkommt, kann ich euch eine Fototour bei Nacht nur empfehlen. Die Stadt büßt bei Dunkelheit nichts an ihrer Schönheit ein, im Gegenteil – die spärlich beleuchteten Gassen und Kanäle schauen auch mit Sternenhimmel zum Träumen schön aus.

fotospaziergang_new_year_venezia-2

fotospaziergang_new_year_venezia-3

fotospaziergang_new_year_venezia-4

fotospaziergang_new_year_venezia-5

  1. Tolle Bilder, Venedig im Winter davon träume ich schon lange !!

    Antwort

    1. Dankeschön!:) Es war wirklich traumhaft und ich wollte das auch schon seit Jahren mal machen! 😉

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: