Test: SIGMA 70-200mm F2,8 EX DG OS HSM


Hallo ihr Lieben,

ich habe mich entschlossen ein eher älteres Objektiv noch einmal unter die Lupe zu nehmen. Das SIGMA 70-200mm F2,8 EX DG OS HSM. Besonders geeignet ist dieses Objektiv für Portrait, Reportage aber auch Natur-/ Tieraufnahmen sowie Konzerte und Astro.

1

 Das erste was auffällt, sobald man das 70-200mm in die Hand nimmt ist die Größe und die gute Verarbeitung. Ein Nachteil ist leider das hohe Gewicht von 1430g.
Ich habe heute nur eine Kleine Runde gedreht und mir war es fast zu schwer. Ich habe es an meiner Canon Eos 5D MarkIII getestet und beides zusammen ergibt schon ein ordentliches Gewicht. Ich glaube, einige Stunden damit zu fotografieren kann sehr anstrengend werden.

Bei dem Objektiv handelt es sich um ein Teleobjektiv, geeignet für Vollformat-Kameras. Es ist ausgesprochen Lichtstark und hat obendrein auch noch einen guten Bildstabilisator. Die Blende reicht von 2.8 bis 22. Leider ist der größte Abbildungsmaßstarb nicht der Beste. Mit einem Wert von 1:8 gibt es einige bessere Objektive.

Der Zoombereich den das Objektiv bietet hat mir sehr gut gefallen und hat perfekt zu den Umständen gepasst. Ich habe mich heute dazu entschlossen Pferde zu fotografieren. Ich habe es geschafft auch Detailaufnahmen zu machen, da eine Brennweite von 200mm schon ein sehr nahes heranzoomen erlaubt.

Kleine Probleme hatte ich mit der Naheinstellgrenze- diese liegt bei 140cm. Öfter musste ich noch einen Schritt von meinen gewünschten Motiven zurücktreten um Fotos zu machen. Ich hätte mir bei einigen Aufnahmen gewünscht von Näher dran sein zu können- das ist aber Kritik auf hohem Niveau.

2

3

Das Objektiv hat eine Innenfokussierung und einen Innen- und Drehzoom. Ein weiterer Vorteil ist das man jederzeit in die Fokussierung eingreifen kann. Der Fokus hat generell ganz gut funktioniert, er hatte nur aufgrund der Nähe oder Störfaktoren wie Grashalme oder ähnlichem manchmal Probleme. Er war jedoch schnell und meistens Präzise.

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt bin ich ein großer Fan der geringen Tiefenschärfe und daher teste ich die Objektive immer gerne mit Offenblende. Hierbei kann es leider vor allem in den langen Brennweiten nicht ganz überzeugen. Zwei mal abgeblendet sieht das Ergebnis dann schon besser aus!

Insgesamt ein gutes Objektiv das seinen Pendants von Canon oder Nikon, die viel teurer sind um nicht viel nachsteht. Lediglich das Gewicht und die Leistung bei komplett geöffneter Blende sind nicht ganz ideal.

4

5

6

7

8

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s