Snickers macht Werbung mit absichtlich schlecht bearbeitetem Foto


english_language

Schlecht bearbeitete Fotos gehören zu jenen Dingen, über die sich fotografisch versierte Netzbürger besonders gerne lustig machen. Denn kaum etwas bringt dem Fotografenherz so viel Freude, wie wenn ein dreister Photoshop-Fake entlarvt und der Verantwortliche durch den Kakao gezogen wird. 😉

Beispiele für solche Bilder gibt es viele. Es vergeht praktisch kaum eine Woche, ohne das ein besonders schlecht bearbeitetes Foto im Internet die Runde macht. Das aktuellste Beispiel ist das Flugzeug-Foto eines singapurischen Fotografen, welches Ende Januar in aller Munde war und sogar eine offizielle Entschuldigung seitens Nikon Singapur zur Folge hatte.

Snickers springt nun mit einer lustigen Werbung auf diesen Zug auf und behauptet dass der alleinige Grund für solch schlecht gemachten Fakes der Hunger sei. 😉

fullsizedsnickers

Bildquelle: adweek.com


Klickt einfach auf das Bild, um es in voller Auflösung zu betrachten. Laut AdWeek gibt es insgesamt elf Fehler, ich konnte aber nur zehn finden: das Haar, das rechte Auge, der recht Ohrring, die Hand auf der Schulter, die Halskette, der linke Schulterträger, der Bauchnabel, der Horizont, die fehlende Tasche und der fehlende Oberschenkel. Hat einer von euch auch den elften gefunden?

Advertisements

6 Gedanken zu „Snickers macht Werbung mit absichtlich schlecht bearbeitetem Foto

    • Alle anderen Fehler springen geradezu in die Augen. Deshalb glaube ich mittlerweile, dass der letzte Fehler die Verpackung (der Schriftzug „CONFUSED“) ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s