Tierfotografie: Jonny Armstrong macht die Wildnis zu seinem Studio


english_language

Vom Beruf ist Jonny Armstrong Ökologe, besser bekannt ist er jedoch als Tierfotograf, der eine ungewöhnliche Herangehensweise an das Genre hat. Seine Fotos sind atemberaubend schön und sehen so aus, als wären sie im Studio aus nächster Nähe aufgenommen worden. Als waschechter Tierfotograf, nimmt Armstrong seine Fotos selbstverständlich in der Wildnis auf. Statt auf Spiegelreflexkameras und lange Tele-Objektive setzt er dabei fast ausschließlich auf Kamerafallen und Blitzgeräte.

Wer auf diese Weise fotografiert, muss logischerweise gut mit Misserfolg umgehen können, da es sehr oft vorkommt, dass auch nach mehreren Tagen kein brauchbares Foto zustande kommt. Sogar jemand, der so talentiert und erfahren ist wie Armstrong, kommt in 75% der Fälle mit leeren Händen zurück, wie David Hobby auf seinem Blog Strobist schreibt. Das Tier ist, für gewöhnlich, bereits außerhalb bzw. nur zum Teil im Bildausschnitt oder blickt in die andere Richtung. Die vom Fotografen gewählten Belichtungseinstellungen erweisen sich als falsch, was besonders dann leicht passieren kann, wenn versucht wird Langzeitbelichtung und Blitzlicht zu kombinieren. Mit dem im Hinterkopf kann man nicht anders, als sich zu fragen wie es Armstrong überhaupt gelingt, solch genialen Aufnahmen zu machen. Damit ihr wisst wovon ich rede, habe ich unten einen winzigen Teil seines beeindruckenden Portfolios eingefügt.

jackal© Jonny Armstrong


jackalpair leopard2 redfox

© Jonny Armstrong

Weitere Tierfotos findet ihr auf Armstrongs Webseite. Auf seinem Blog geht er detailliert darauf ein, wie er viele seiner Fotos aufgenommen hat. Seine Beiträge sind vor allem für all jene interessant, die mehr über den Einsatz von Blitzlicht bei Tages- und Restlicht erfahren möchten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s