Das folgende GIF veranschaulicht den Rolling-Shutter-Effekt


english_language

Da heutzutage die meisten Fotos mit einem Smartphone aufgenommen werden, ist der Rolling-Shutter-Effekt aktueller denn je. Für die, die mit dem Begriff nichts anfangen können: es handelt sich dabei um einen Bildfehler, der naturgetreue Aufnahmen von sich schnell bewegenden Motiven unmöglich macht. Die häufigsten Beispiele sind vertikal verzerrte Propellerblätter eines Flugzeugs oder diagonal verzerrte Autos. Die Ursache dieses Bildfehlers ist das Nichtvorhandensein eines mechanischen Verschlusses. Bei Smartphones und Kompaktkameras wird aufgrund des Platzmangels, aber auch aus Kostengründen, auf diesen verzichtet. Hinzu kommt, dass in solchen Geräten meist kleine und günstige Sensoren stecken, die das Bild nicht vollständig, sondern nur zeilen- oder spaltenweise aufnehmen können.

Man muss sich das so vorstellen: die Belichtungsdauer einzelner Zeilen oder Spalten des Sensors entspricht der Belichtungszeit, da aber Zeilen bzw. Spalten nacheinander ausgelöst und ausgelesen werden, dauert die Belichtung des ganzen Fotos deutlich länger. Auf dem Display steht dann beispielsweise, dass die Belichtungszeit 1/1000 der Sekunde beträgt, was auf einzelne Zeilen/Spalten bezogen durchaus zutrifft, in seiner Gesamtheit wird das Bild aber erst nach 1/60s aufgenommen. Manche Ausführungen des elektronischen Verschlusses sind schneller (1/120), manche langsamer (1/30), am grundsätzlichen Problem ändert das jedoch nichts.

Die visuellen Typen unter euch, die mit meinem Geschreibsel nicht viel anfangen können, sollten das folgende GIF mit dem weiter oben verlinkten Foto vergleichen. 😉


Im GIF sieht man den grafischen Teil des Rolling-Shutter-Simulators, den der Imgur-User namens Hunter5625 in Desmos gebastelt hat. Viel Spaß beim Experimentieren. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s