Interessant: laut CIPA stabilisiert sich so langsam der Kameramarkt


english_language

Nach drei Jahren sinkender Nachfrage, scheint sich, laut aktuellen Marktdaten des Interessensverbandes der japanischen Fotoindustrie (CIPA), der Kameramarkt langsam zu stabilisieren. Wie man dem unten eingefügten Diagramm entnehmen kann, lag die Nachfrage nach Systemkameras (DSLRs und MILCs/EVILs) im laufenden Jahr nur knapp unter dem Vorjahresniveau. Wie jedoch das besonders wichtige Weihnachtsgeschäft ausfallen wird, werden wir frühestens im Januar nächsten Jahres erfahren. Die Zahlen für August und September lassen jedenfalls nichts Gutes ahnen.

CIPA-Marktdaten-Systemkameras

Bildquelle: CIPA

Der Absatz am Kompaktkamera-Markt ist abermals stark eingebrochen. Die weltweite Nachfrage ging um fast 22% zurück. Das ist zwar ein starker, aber, verglichen mit dem Vorjahr (-39%), keinesfalls extremer Nachfragerückgang.

CIPA-Marktdaten-Kompaktkameras

Bildquelle: CIPA

Anhand der CIPA-Zahlen lassen sich keine Rückschlüsse über die einzelnen Produktkategorien ziehen, einen Anhaltspunkt geben aber die Verkaufszahlen am deutschen Fotomarkt im Jahr 2014. Demnach verkaufen sich Action-Cams und „Edelkompakten“ zunehmend besser, wohingegen Kompaktkameras aus dem niedrigen Preissegment wie Blei in den Regalen liegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s