Ist Fotoausrüstung unwichtig? Pluto-Bilder beweisen das Gegenteil ;)


english_language

Ich gebe zu, die Überschrift ist nur als Spaß gedacht, da ich keine leidige Diskussion „wer trägt Verantwortung für die Qualität der Bilder, die Fotoausrüstung oder der Fotograf?“ vom Zaun brechen möchte. Trotzdem kann man nicht behaupten, dass die Ausrüstung unwichtig wäre, denn gerade die über die Jahre gemachten Pluto-Bilder zeigen eindrucksvoll, wie überaus positiv sich bessere Technik auf die Bildqualität der Fotos auswirken kann. Andererseits wurden die neusten, schärfsten Aufnahmen mit der Raumsonde New Horizonts aus „nächster Nähe“ gemacht, was die Wichtigkeit davon unterstreicht, „zur rechten Zeit am richtigen Ort“ zu sein. 😉

Die ersten drei Fotos wurden mit dem Weltraumteleskop Hubble eingefangen.

16. Mai 1994

1994

7. März 1996

1996

20. Juli 2011

2011

Im April dieses Jahres – neun Jahre nach dem Start – hat die Raumsonde New Horizonts angefangen die ersten Fotos zu machen und nach Hause zu funken. Seitdem sind die Fotos, wie man untern sehen kann, immer schärfer und detailreicher geworden. Das letzte Foto wurde aus einer Entfernung von „nur“ 769.102 km gemacht. Darauf sieht man eine junge Gebirgsformation mit über 3000 Meter hohen Gipfeln.

9. April 2015

4-9

12. Mai 2015

5-12

2. Juni 2015

6-2

18. Juni 2015

6-18 (1)

1. Juli 2015

7-1

3. Juli 2015

7-3

7. Juli 2015

7-7

9. Juli 2015

7-9

11. Juli 2015

7-11

13. Juli 2015 – Links Pluto; rechts Plutos größter Mond Charon

7-13

Und am gleichen Tag:

7-13b

14. Juli 2015

7-14

Das folgende GIF zeigt die Fotos hintereinander.

pluto-through-the-years

  1. Wunderbare Aufnahmen zeigen den Pluto, der ja ebenfalls sehr geheimnisvoll ist. Seine Bahn verläuft so ganz anders um die Sonne als bei den anderen Planeten des Sonnensystem. Einige spekulieren ja bereits, ob der Pluto nicht selber mal ein Mond war bzw. ist. Die „Astrografen“ müssen schon einiges technisch können. Alleine die lange Belichtung dürfte schon anspruchsvoll sein. Ich selbst habe mal den Jupiter durch das eigene Fernroh aufgenommen. Danke für den interessanten Artikel.

    Antwort

    1. Vielen Dank! 🙂 Deinen Beitrag zur Astrofotografie finde ich toll. Ich habe mich bisher noch viel zu wenig damit auseinandergesetzt, obwohl ich ja eigentlich begeistert davon bin!

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: