Wie stark kann ein lichtstarkes Objektiv das Licht bündeln? Stark genug um eine Zigarette anzuzünden!


english_language

Ihr habt sicherlich schon mal davon gehört, dass Glasgegenstände bei starker Sonneneinstrahlung Waldbrände verursachen können und dass man sie deswegen nicht in der Natur liegen lassen oder wegwerfen sollte. Laut Wikipedia sind jedoch nicht alle Glasgegenstände gleichermaßen gefährlich. So sollen Glasflaschen oder -scherben in dieser Hinsicht relativ harmlos sein, denn anders als Lupen, Brillen oder Fotoobjektive, können diese Sonnenstrahlen nicht ausreichend stark bündeln, um trockenes Laub oder Gras anzuzünden. Was das für uns Fotografen bedeutet, ist, dass wir unsere Ausrüstung nicht irgendwo hinstellen sollen, wo sie für längere Zeit starkem Sonnenlicht ausgesetzt wäre. Wie man im unten eingefügten Video sehen kann, könnte sonst im besten Fall jemand diesen Umstand nutzen um eine Zigarette anzuzünden. Schlimmstenfalls könnte es zu einem Brandschaden kommen, wobei man von Glück reden könnte, wenn es nur den Verschlussvorhang oder, bei Kameras mit E-Verschluss, den Sensor erwischen würde. 😉

Noch eine kleine Zusatzinfo: Das Objektiv, welches man im Video sieht, ist ein analoges Carl Zeiss Planar T* 2/45 für den Contax G Anschluss, welches mit einer Lichtstärke von f/2 nicht zu den lichtstärksten Normalbrennweiten gehört. Wenn aber ein solches Objektiv, mit einem Blendendurchmesser von gerade einmal 22,5 mm, so viel Licht bündeln und eine derartige Hitze erzeugen kann, könnt ihr euch sicherlich vorstellen was erst ein 85/1.4, mit einem Blendendurchmesser von 60,7 mm, anrichten könnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: