Deutscher Fotomarkt 2014: 28,7% weniger DSLRs wurden verkauft, Nachfrage nach EVILs steigt!


english_language

Vor ein paar Tagen hat der Photoindustrie-Verband e.V. die Verkaufszahlen verschiedener Produkte am deutschen Foto- und Imagingmarkt für 2014 veröffentlicht. Wie mittlerweile zu erwarten, ging die Nachfrage nach digitalen Kompaktkameras auch in 2014 weiter zurück. Die hochwertigen Kompaktkameras sind die einzige Produktkategorie unter den Kompakten, die sich nach wie vor gut verkauft.

chart_kompaktkameras_menge

Bildquelle: Photoindustrie-Verband e.V.

chart_kompaktkameras_wert

Bildquelle: Photoindustrie-Verband e.V.

Wie schlimm die Situation tatsächlich ist, sieht man aber erste, wenn man die Grafen denen der stark nachgefragten Action Cams gegenüberstellt, deren Verkaufszahlen bzw. Umsätze oben mitberücksichtigt wurden.

chart_actioncams_wert chart_actioncams_mengeBildquelle: Photoindustrie-Verband e.V.

Nach 13 Jahren Wachstum, haben sich Objektive in 2014 erstmals schlechter verkauft als in dem davor liegenden Jahr. Der mengenmäßige Rückgang betrug dreihunderttausend Stück oder in Prozent ausgedrückt 15,8%. Der umsatzmäßige Rückgang fiel mit €66 Mio. bzw. 11,6% etwas geringer aus.

chart_objektive_menge chart_objektive_wertBildquelle: Photoindustrie-Verband e.V.

2014 ist nun das zweite Jahr in Folge, in dem die Nachfrage nach DSLRs gesunken und gleichzeitig die Nachfrage nach Systemkameras (EVIL, MILC, CSC, oder wie auch immer man sie nennen mag) gestiegen ist. Während die Nachfrage nach DSLRs in 2013 nur um wenige Prozent gesunken ist, betrug der Rückgang in 2014 ganze 28,7%. Indes stieg die Nachfrage nach kompakten Systemkameras in 2013 und 2014 um 15% bzw. 17,4%.

large_Fotomarkt_2-5d53fbaa48478033Bildquelle: Photoindustrie-Verband e.V.

Falls der jetzt sichtbare Trend andauert, wovon ich nicht ausgehe, werden EVILs die DSLRs spätestens in 2022 vollständig vom deutschen Fotomarkt verdrängen.

  1. Nicht nur die Qualität, sondern auch die Möglichkeiten und der Preis reden da mit. Viele wollen nur Knipsen und haben auch damit viele Möglichkeiten – ins Internet setzen, Fotobücher erstellen, immer dabei haben, preisgünstiges Zubehör und und und. Da werden die schwereren, komplzierteren, viel teurere Zubehör benötigenden Kameras einfach zu den Verlierern gehören.

    Antwort

    1. Nicht nur die Qualität, sondern auch die Möglichkeiten und der Preis reden da mit. Viele wollen nur Knipsen und haben auch damit viele Möglichkeiten – ins Internet setzen, Fotobücher erstellen, immer dabei haben, preisgünstiges Zubehör und und und. Da werden die schwereren, komplzierteren, viel teurere Zubehör benötigenden Kameras einfach zu den Verlierern gehören.

      Meinst du das in Bezug auf EVILs vs DSLRs, oder allgemein? Allgemein geht es in die Richtung, dass Smartphones immer besser werden und man größere und teurere Kameras nur in Ausnahmefällen benötigt. Nämlich dann, wenn BQ im Vordergrund steht. Im Kontext EVIL vs DSLR erkenne ich aber keinen Vorteil für die ersteren, in den von dir genannten Punkten. Die sind selten günstiger, weniger kompliziert als DSLRs, und das Zubehör ist oft teurer, als für die letzteren. Ich denke da geht es vor allem um die geringeren Abmessungen, die Gewichtsersparnis und um die Features, die das Fotografieren leichter machen. Wie bspw. Focus-Peaking, Live-View der Belichtungskorrekturen und Weißabgleichsänderungen sichtbar macht, usw.

      Antwort

  2. 😀 Ich meinte da schon den allgemeinen Trend. Massenweise Knipsen kontra anderer Geräte. Natürlich gewinnen auch die Kompakten und die Möglichkeiten der Smatphone an Qualität – zweifele allerdings auch da geplante 50MP bei einer solchen an 😉 – es ist das Bedienen des allgemeinen Massenmarktes. Spiegellose punkten – s. auch deine Bemerkungen – mit geringeren Abmessungen usw., auch weniger Verschleißteile. Preise – kommentiere ich nicht, hast du ja bereits. Ich sehe bei den EVIL auch – persönliche – Nachteile. Mir fehlt der Blick durch den Sucher, der gerade bei Brillenträgern eine weitere Korrekturmöglichkeit bietet. Oft nur per teurem Zubehör möglich.
    Insgesamt denke ich, dass es auch ein Trend zu neuen Linien sein könnte. Viele kleine – nicht immer sinnhafte – Spielereien, die man in den DSLR nicht findet. Könnten zwar auch dort rein, aber warum?!

    Antwort

    1. 😀 Ich meinte da schon den allgemeinen Trend. Massenweise Knipsen kontra anderer Geräte. Natürlich gewinnen auch die Kompakten und die Möglichkeiten der Smatphone an Qualität – zweifele allerdings auch da geplante 50MP bei einer solchen an 😉 – es ist das Bedienen des allgemeinen Massenmarktes.

      Smartphones mit 50MP werden früher oder später erscheinen. Wollen wir wetten? 😉 Vor einer Woche hat Nikon die P9ßß mit 83x Zoooooooom vorgestellt. Das zeigt doch wohin die Reise geht.

      Spiegellose punkten – s. auch deine Bemerkungen – mit geringeren Abmessungen usw., auch weniger Verschleißteile. Preise – kommentiere ich nicht, hast du ja bereits.

      Mich wundert aber, dass trotz fehlendem Spiegelkasten die Spiegellosen nicht günstiger als DSLRs sind. Ich würde zu gerne wissen woran das liegt.

      Ich sehe bei den EVIL auch – persönliche – Nachteile. Mir fehlt der Blick durch den Sucher, der gerade bei Brillenträgern eine weitere Korrekturmöglichkeit bietet.

      Wie meinst du das? Viele EVILs mit EVFs bieten solche Korrekturmöglichkeit.

      Insgesamt denke ich, dass es auch ein Trend zu neuen Linien sein könnte. Viele kleine – nicht immer sinnhafte – Spielereien, die man in den DSLR nicht findet. Könnten zwar auch dort rein, aber warum?!

      Meinst du diese Sensor/Bajonett-Module für Smartphones/Tablets, die Sony und Olympus neuerdings anbieten?

      Antwort

  3. […] dass „Superzooms“ und „Premiumkompakten“ die einzigen Produktkategorien waren, die sich in 2014 am deutschen Fotomarkt immer noch gut […]

    Antwort

  4. […] Rückschlüsse über die einzelnen Produktkategorien ziehen, einen Anhaltspunkt geben aber die Verkaufszahlen am deutschen Fotomarkt im Jahr 2014. Demnach verkaufen sich Action-Cams und „Edelkompakten“ zunehmend besser, wohingegen […]

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: