Das allererste Fotobuch der Welt: Photographs of British Algae: Cyanotype Impressions


english_language

Oft wird behauptet, dass William Henry Fox Talbots The Pencil of Nature das erste Fotobuch der Geschichte sei. Wie mittlerweile bekannt ist, handelt sich dabei um das erste kommerziell veröffentlichte Fotobuch, nicht jedoch um das erste überhaupt. Das allererste Fotobuch der Geschichte nach aktuellem Wissensstand ist das Photographs of British Algae: Cyanotype Impressions von Anna Atkins, der Tochter des berühmten britischen Wissenschaftlers John George Children. Die Botanikerin und Fotografin hat das besagte Fotobuch in Oktober 1843 selbst veröffentlicht – acht Monate vor Talbots „The Pencil of Nature“. Das Fotobuch wurde zwischen 1843 und 1853 in drei Fassungen gedruckt. Kaum eins von den 17 derzeit existierenden Exemplaren ist vollständig. Es wird geglaubt dass jenes Exemplar im Besitz der Royal Society of London die endgültige Fassung des Buches darstellt, wie es Atkins beabsichtigt hat. Wie der Titel suggeriert, behandelt das Buch eine Thematik, die für Botaniker wesentlich interessanter ist, als für uns Fotografen. Dennoch, wie ihr im unten eingebetteten Video sehen könnt, strahlen die Cyanotypien eine gewisse minimalistische Schönheit aus.


Apropos Fotografiegeschichte: diejenigen die sich für die Anfänge und Meilensteine der Fotografie interessieren, könnten an dieser Video-Reihe von George Eastman House, über die wichtigsten Fotografieverfahren, Gefallen finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s