Wie die Lust am Fotografieren wieder wecken?


english_language

Als jemand der warme Temperaturen und Sonnenschein liebt, fühle ich mich in der kalten Jahreszeit wie ein Fisch auf dem Trockenen. Noch deprimierender als die Kälte finde ich die langen Nächte und die kurzen, trüben Tage. Die kalte Jahreszeit ist für uns nach schönem Licht hungernden Fotografen schlicht das falsche Element. Die Fotografie ist sowieso ein sehr herausforderndes Hobby, die überwiegende Mehrheit dieser Herausforderungen lässt sich aber mit Übung, Erfahrung und Vorbereitung meistern. Man kann aber schlecht Kiemen gegen Lungen eintauschen…

Obwohl ich in der grässlichen Jahreszeit meine Freizeit am liebsten vor dem Fernseher verbringe, zwinge ich mich den Hintern von der Couch hoch zu bekommen. Für mich scheint der Schlüssel zu sein die Kamera in die Hand zu nehmen. Sobald ich das tue, erinnere ich mich an all die schönen Momente, die ich, würde ich nicht fotografieren, gar nicht erlebt hätte. Am schwierigsten fallen einem diese 5-10 Schritte von der Couch bis zu Kamera. Hängt die Kamera erst einmal am Kameragurt um den Hals, ist die Hälfte der Arbeit bereits erledigt. 😉

Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)
Was mir zusätzlich hilft, ist über Fotografie zu lesen, besonders darüber wie andere Fotografen mit dem Thema Kreativitätsloch umgehen. Zu wissen, dass ich nicht der einzige bin, der mit dem Problem zu kämpfen hat, macht mir Mut und motiviert mich diese 5-10 Schritte zu machen. 🙂
Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)

Weitere Fotos, die ich mit der DP2Q gemacht habe, findet ihr auf Pinterest und Flickr.

Advertisements

8 Gedanken zu „Wie die Lust am Fotografieren wieder wecken?

  1. Pause von einem schönen Hobby zu machen ist ja auch nichts Verkehrtes. Und wenn das Wetter so ist, wie es ist, nämlich lange nebelig und regnerisch/feucht, dann bleibe auch ich eher drinnen als draußen mit der Kamera auf Motivsuche zu gehen. LG Wolfgang

    • Pause von einem schönen Hobby zu machen ist ja auch nichts Verkehrtes. Und wenn das Wetter so ist, wie es ist, nämlich lange nebelig und regnerisch/feucht, dann bleibe auch ich eher drinnen als draußen mit der Kamera auf Motivsuche zu gehen. LG Wolfgang

      Das Problem ist nur, da ich jetzt schon so lange fotogrfiere, fühle ich das mir etwas fehlt, wenn ich es eine zeit lang nicht mache.

  2. Ich mag den Winter und die Kälte auch nicht – aber da ich es wieder einmal nicht schaffe in wärmere Gefilde zu entfliehen…muss ich auf den nächsten Sommer warten, Lotto spielen, mir warme Gedanken machen 😀
    Trotz allem hast du wieder schöne Bilder eingestellt. Das muntert doch auch ein wenig auf 😉

    • Ich mag den Winter und die Kälte auch nicht – aber da ich es wieder einmal nicht schaffe in wärmere Gefilde zu entfliehen…muss ich auf den nächsten Sommer warten, Lotto spielen, mir warme Gedanken machen 😀

      Da das serbische Lotto zu kompliziert für mich ist, kaufe ich mir ab und zu Rubellose. Leider hatte ich bisher kein Glück. 😦

      Trotz allem hast du wieder schöne Bilder eingestellt. Das muntert doch auch ein wenig auf 😉

      Vielen Dank Jürgen! 🙂

  3. Ich liebe mittlerweile jedes Wetter 🙂 Die interessantesten Fotos entstehen tatsächlich eher bei richtigen Mistwetter, wenn zB. die graue Wolkenfront plötzlich aufreißt und sich die Lichtstimmung für nur wenige Minuten dramatisch verändert – das sind die Momente die mich richtig Happy machen 🙂

    Und ich habe ein wenig aufgerüstet in puncto Kleidung. Wasserdichte Jacke und Hose, Handschuhe, wasserdichte Wanderstiefel, Gamaschen, warme Mütze, kleiner Regenschirm (mit Klemme fürs Stativ). So eingepackt macht einem wirklich kaum noch was aus, egal ob hüfthohe tropfnasse oder moorige Wiesen, schlammige Pfade oder dichtes Gestrüpp.
    Irgendwann gehts dann zurück nach Hause, am Auto die nassen Sachen ausziehen, Thermoskanne rausgeholt und bei einem heißen Tee den Blick nochmal über die vielleicht mit schweren Wolken verhangenen Hügel streifen lassen, zufrieden durchatmen und dann ab ins kuschelig warme Zuhause 🙂

    • Ich liebe mittlerweile jedes Wetter 🙂 Die interessantesten Fotos entstehen tatsächlich eher bei richtigen Mistwetter, wenn zB. die graue Wolkenfront plötzlich aufreißt und sich die Lichtstimmung für nur wenige Minuten dramatisch verändert – das sind die Momente die mich richtig Happy machen 🙂

      Landschaftsfotografen lieben natürlich so etwas. 🙂

      Und ich habe ein wenig aufgerüstet in puncto Kleidung. Wasserdichte Jacke und Hose, Handschuhe, wasserdichte Wanderstiefel, Gamaschen, warme Mütze, kleiner Regenschirm (mit Klemme fürs Stativ). So eingepackt macht einem wirklich kaum noch was aus, egal ob hüfthohe tropfnasse oder moorige Wiesen, schlammige Pfade oder dichtes Gestrüpp.
      Irgendwann gehts dann zurück nach Hause, am Auto die nassen Sachen ausziehen, Thermoskanne rausgeholt und bei einem heißen Tee den Blick nochmal über die vielleicht mit schweren Wolken verhangenen Hügel streifen lassen, zufrieden durchatmen und dann ab ins kuschelig warme Zuhause 🙂

      Ich sehe schon, deine Auffassung von gutem Fotowetter unterscheidet sich maßgeblich von meiner. 😉

      Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  4. Es ist zwar ein ganzes Jahr später, die Situation aber wohl ähnlich (wenn wir 2015 auch einen wirklich sommerlichen Herbst und Winteranfang hatte). Fotografisch gesehen ist bei mir der Winter immer eine sehr interessante Zeit: da das schönste Licht, die besten Stimmungen bei Sonnenauf- und -untergang stattfinden, ist es viel einfacher, zu dieser Zeit draussen zu sein. Im Hochsommer wird es so früh hell und so spät dunkel, zudem steht die Sonne tagsüber so elend senkrecht, dass ich mich zwar körperlich wohler fühle, aber das Licht zum Fotografieren meistens nicht so gut ist. Insofern ist der Winter zwar nicht meine persönliche Lieblings-Jahreszeit, für die Fotografie ist es jedoch eine der fruchtbarsten Zeiten, vor allem in schwarzweiss.

    Ich wünsche weiterhin alles Gute und einen guten Start in diesem wiederum neuen Jahr, Danke für den schönen Blog und gutes Licht!

    Holger

    • Es ist zwar ein ganzes Jahr später, die Situation aber wohl ähnlich (wenn wir 2015 auch einen wirklich sommerlichen Herbst und Winteranfang hatte). Fotografisch gesehen ist bei mir der Winter immer eine sehr interessante Zeit: da das schönste Licht, die besten Stimmungen bei Sonnenauf- und -untergang stattfinden, ist es viel einfacher, zu dieser Zeit draussen zu sein.

      Das hängt stark von den Arbeitszeiten ab. Bei mir ist es so, dass es an den meisten Tagen bereits dunkel ist, wenn ich Feierabend mache.

      Im Hochsommer wird es so früh hell und so spät dunkel, zudem steht die Sonne tagsüber so elend senkrecht, dass ich mich zwar körperlich wohler fühle, aber das Licht zum Fotografieren meistens nicht so gut ist.

      Aus fotografischer Sicht gefällt mir genau das. Es ist immer noch hell, wenn ich aus dem Büro herauskomme. 🙂

      Insofern ist der Winter zwar nicht meine persönliche Lieblings-Jahreszeit, für die Fotografie ist es jedoch eine der fruchtbarsten Zeiten, vor allem in schwarzweiss.

      Schwarzweiß passt so gut zur winterlichen Stimmung und die Bearbeitung ist einfacher. Im Winter in Farbe zu fotografieren ist in meinen Augen eine sehr große Herausforderung. Die Farben sind so blass, das Licht kontrastarm. Nach all den Jahren weiß ich immer noch nicht, wie ich ein solches Foto bearbeiten muss, damit es einigermaßen gut aussieht.

      Ich wünsche weiterhin alles Gute und einen guten Start in diesem wiederum neuen Jahr, Danke für den schönen Blog und gutes Licht!

      Holger

      Vielen Dank Holger! Ich wünsche ebenfalls alles Gute im neuen Jahr!

      Lars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s