So reagieren Kids von heute auf eine analoge Kamera


english_language

Ich bin zweigespalten über das unten eingebettete Video von TheFineBros – den Betreibern eines YouTube-Kanals, auf dem sonntags Videos hochgeladen werden, in denen man Reaktionen von Teenagern und Kindern auf verschiedene Dinge dokumentiert. Einerseits freut es mich ein bisschen dass sich die Kids von heute so schwer mit einer analogen Kompaktkamera tun, schließlich mussten wir vor dem digitalen Zeitalter geborenen da auch durch. Andererseits finde ich einige Szenen mehr als traurig, wie z.B. als die Erwachsenen den Kindern erklären was ein Fotoalbum „war“ und wieso es heute „Fotoalben“ auf den PCs, Smartphones und Onlineplattformen gibt. Die ratlosen Blicke der Kinder brachten mich dazu, darüber nachzudenken wann ich das letzte Mal ein Foto ausgedruckt und mir meine alten Fotoalben angeschaut habe. Es ist ewig lange her.


Interessant finde ich, wie der eine Junge, als den Kindern die Frage gestellt wurde womit sie lieber fotografieren würden, seine Wahl zu Gunsten der analogen Kamera argumentierte. Falls das tatsächlich seine Gedanken sind, ist das wirklich bemerkenswert.

Wann habt ihr das letzte Mal ein Foto ausgedruckt oder euch eure alten Alben angeschaut?

Advertisements

2 Gedanken zu „So reagieren Kids von heute auf eine analoge Kamera

  1. Naja, es kostet Tinte und Papier. Klar es gibt Fotos da lohnt es sich, aber irgendwann ist die Wand voll und für 10×15 ist der Aufwand zu groß finde ich.

    Mein Großvater war früher Fotograf, dank Fernseher und DVD player kann er heute meine Fotos sehen. Für kleinere Formate sind seine Augen zu schlecht.

    Ich weiß, früher war alles besser, vor allem die Zukunft, aber es hat sich nicht ohne Grund geändert.

    Wovon wir hier sprechen ist Romantik. Mit freunden Fotoalben vor dem Kachelofen anzusehen ist Romantik, genauso wie das Mittelalter heute romantisch ist.

    • Ich weiß, früher war alles besser, vor allem die Zukunft, aber es hat sich nicht ohne Grund geändert.
      Wovon wir hier sprechen ist Romantik. Mit freunden Fotoalben vor dem Kachelofen anzusehen ist Romantik, genauso wie das Mittelalter heute romantisch ist.

      Das meinte ich nicht. Die Frage, die sich mir stellt, ist, welches Medium eignet sich besser für Archivierung? Ich kann mir immer noch alle meine Familienfotos anschauen, sogar die ältesten, die vor Jahrzehnten aufgenommen wurden. Werden sich aber meine Enkelkinder meine Digitalfotos anschauen können oder wird Windows 109489 XP Ultra sie nicht länger unterstützen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s