Meine vierbeinigen Nachbarn


english_language

Dass ein Großteil meiner Motive Katzen und Hunde sind und dass ich sehr viele Fotos von Vierbeinern hochlade, ist für die meisten von euch sicherlich nichts Neues. Was ihr aber nicht wisst, ist das fast alle diese Vierbeiner in meiner Nachbarschaft leben. Es kommt wirklich sehr selten vor, das ich einen Fuß vor die Tür setze, ohne dass mir dabei ein neuer pelziger Nachbar über den Weg läuft. In Deutschland ist man es gewohnt, das alles streng reguliert ist und das folglich Tiere jemanden gehören müssen. In Serbien ist das ganz anders. Hier ist es zwar ebenso üblich einen Hund zu besitzen, besonders auf dem Lande, in den Städten findet man aber sehr viele herrenlose Hunde oder „Gemeinschaftshunde“ vor. Die Ersteren bilden oft Rudel, in denen sich einzelne Tiere sowohl vom Alter, von der Größe als auch im Hinblick auf die Art deutlich unterscheiden. Labrador-Retriever oder Rottweiler die u.a. einen Dackel oder Pekinesen als Begleiter haben, sind keine Seltenheit. Die Gemeinschaftshunde sind solche Hunde die niemandem gehören, aber von mehreren Familien oder von der ganzen Nachbarschaft gefüttert und versorgt werden. Bei den Katzen fällt der Unterschied zu Deutschland deutlich größer aus. Es ist selten dass jemand eine Katze besitzt und noch seltener das er diese in den eigenen vier Wänden hält. Üblicher sind herrenlose Katzen oder „Gemeinschaftskatzen“. Man würde meinen, dass dieses Konzept nicht funktionieren kann. Man unterschätzt aber den Einfallsreichtum und die Anpassungsfähigkeit der Hunde und Katzen und die Großzügigkeit der Menschen. Ich habe mittlerweile ebenfalls einen Fressnapf angeschafft, den ich regelmäßig auffülle. Besonders dann, wenn ein neuer Nachbar vorbeikommt, um sich vorzustellen. 😉

Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)

Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Ich fotografiere auch andere Motive, die sind aber längst nicht so süß und unterhaltsam. 😉
Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)

Weitere Fotos, die ich mit der DP2Q gemacht habe, findet ihr auf Pinterest und Flickr.

Alle meine Tierfotos findet ihr hier.

  1. Wie immer saugute und hammerscharfe Bilder! Lob an den Fotografen und die DP2 Quattro. Also rein von den Bildern her scheint sie ja mit den Merrills sehr gut mitzuhalten. Und hach, sooooo süüüüüß ^^ Besonders das durch den Türspalt geschossene – war das viel Aufwand?

    Antwort

    1. Wie immer saugute und hammerscharfe Bilder! Lob an den Fotografen und die DP2 Quattro. Also rein von den Bildern her scheint sie ja mit den Merrills sehr gut mitzuhalten. Und hach, sooooo süüüüüß ^^

      Vielen Dank Edgar. 🙂

      Besonders das durch den Türspalt geschossene – war das viel Aufwand?

      Das, was wie ein Türspalt aussieht, ist das Tor zum Garten meines Nachbars. Es war nicht besonders schwer das Foto einzufangen. 🙂

      Antwort

  2. Es ist schön zu wissen, dass die Straßenhunde und -ketzen bei dir in Serbien gut aufgehoben sind. Meist hört man von den Straßentieren in Ländern in denen das üblich ist viel von Missbrauch und gewalttätige, gefährliche und sogar kranke Tiere, was ein echtes Problem für die Sicherheit der Menschen darstellt. Man sieht aber hier ganz gut, dass wenn Mensch sich um Tier kümmert, es weiterhin in der Freiheit leben kann und niemanden stört. Und wie immer: wunderschöne Fotos!

    Antwort

    1. Es ist schön zu wissen, dass die Straßenhunde und -ketzen bei dir in Serbien gut aufgehoben sind. Meist hört man von den Straßentieren in Ländern in denen das üblich ist viel von Missbrauch und gewalttätige, gefährliche und sogar kranke Tiere, was ein echtes Problem für die Sicherheit der Menschen darstellt. Man sieht aber hier ganz gut, dass wenn Mensch sich um Tier kümmert, es weiterhin in der Freiheit leben kann und niemanden stört. Und wie immer: wunderschöne Fotos!

      Vielen Dank Anna. 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: