Status quo des ‚Foveon-Look‘


english_language

Über den „Foveon Look“ wird in Fotoforen sehr gerne diskutiert. Die einen erkennen ihn auf den ersten Blick und finden ihn toll, die anderen sehen ihn nicht und fragen sich was die ganze Aufregung soll. Auffallend oft wird von „dem Foveon Look“ gesprochen, als gäbe es nur einen. Ich vertrete die Ansicht dass es mindestens drei gibt – Vor-Merrill, Merrill und Quattro. Jedes Mal als sich der Look verändert hat, lag es an einem neuen Sensor-Design. Die Rolle der Software darf man aber nicht unterschätzen. Aktuell vergleiche ich meine mit der DP2Q aufgenommenen Fotos vor 1.02 FW/SPP 6.0.6 und nach den beiden Updates. Vielleicht handelt es sich um reine Einbildung, aber je öfter ich zwischen den vor und nach den Updates geschossenen Fotos hin und her wechsle, umso mehr glaube ich einen höheren Mikrokontrast und farbärmere Schatten bei den Fotos ausmachen zu können, die nach den Updates auf FW 1.02/SPP 6.0.6 gemacht wurden. Womöglich dachte Sigma auf Kommentare und Reviews diverser Merrill-Fans reagieren zu müssen, die sich negative zum niedrigeren Mikrokontrast der Quattro geäußert haben. Wie dem auch sei, es scheint unmöglich zu sein einen hohen Mikrokontrast, geringes Rauschen und hohe Farbsättigung in den Schatten zu vereinen. Der höhere Mikrokontrast lässt auch das Korn schärfer wirken. Damit das Korn trotz höherem Mikrokontrast unauffällig bleibt, muss man es etwas entsättigen und glattbügeln. Dies reduziert wiederum die Farbsättigung in den Schatten.

Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)

Beim Betrachten der Quattro-Aufnahmen vermissen Merrill-Fans den brutalen Mikrokontrast, und sprechen dann von der „Bayerisierung des Foveon“. Mir gefällt sowohl der Merrill- als auch der Quattro-Look und ich finde die Diskussion darüber welcher jetzt eindeutig „besser“ ist unsinnig. Dem Merrill-Sensor liegen eher Landschaften und andere Motive, bei denen der Mikrokontrast nie hoch genug sein kann. Der Quattro-Sensor produziert Dateien, die trotz hervorragender Schärfe deutlich sanfter und subtiler wirken. Am liebsten hätte ich einen Schieberegler in SPP, der mir erlauben würde nach Lust und Laune zwischen den beiden Looks hin und her zu wechseln. 🙂
Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP2 Quattro (volle Auflösung - full resolution)

Weitere Fotos, die ich mit der DP2Q gemacht habe, findet ihr auf Pinterest und Flickr.

Advertisements

7 Gedanken zu „Status quo des ‚Foveon-Look‘

  1. Ich muss dir (wieder einmal) zu stimmen. Auch ich erkenne die unterschiedlichen „Foveon Looks“ und finde auch, dass es mehr als eine Variante davon gibt. Fakt bleibt (für mich) jedoch, dass Fotos mit Foveon realistischer und farbechter aussehen, weniger plastisch, verträumt, digital, wie ich finde. Großartige Fotos, wie immer 😉

    • Ich muss dir (wieder einmal) zu stimmen. Auch ich erkenne die unterschiedlichen “Foveon Looks” und finde auch, dass es mehr als eine Variante davon gibt. Fakt bleibt (für mich) jedoch, dass Fotos mit Foveon realistischer und farbechter aussehen, weniger plastisch, verträumt, digital, wie ich finde. Großartige Fotos, wie immer 😉

      Danke sehr! Wie du ja sicherlich weißt bin ich ein großer Foveon-Fan. Ich weiß ganz genau was du meinst, auch wenn es schwer ist mit Worten „den Foveon Look“ zu beschreiben.

  2. Hallo Lars, bin schon lange Foveonissimo und mit meiner DP2Q im Grundsatz sehr glücklich. Die Darstellung von sonnengebräunten Gesichtern (sofern sie nicht komplett faltenlos sind – und welches Gesicht ist das schon?) ist allerdings mit meinen aktuellen Einstellungen (kaum gegenüber den Standardeinstellungen geändert) fast katastrophal maskenhaft gefurcht! Würde dich gerne eingehend zu den Einstellungen kameraseitig und Sigma-Software-seitig befragen. E-Mail-mäßig, telefonisch oder persönlich – gerne gegen ein angemessenes Honorar. Bin aus Berlin – wo wohnst Du? Kollegiale Grüße, Wolf

    • Hi Wolfgang

      Hallo Lars, bin schon lange Foveonissimo und mit meiner DP2Q im Grundsatz sehr glücklich. Die Darstellung von sonnengebräunten Gesichtern (sofern sie nicht komplett faltenlos sind – und welches Gesicht ist das schon?) ist allerdings mit meinen aktuellen Einstellungen (kaum gegenüber den Standardeinstellungen geändert) fast katastrophal maskenhaft gefurcht! Würde dich gerne eingehend zu den Einstellungen kameraseitig und Sigma-Software-seitig befragen.

      Hast du versucht den Color Mode auf Portrait umzustellen? Dieser Farbmodus soll wohl die sanfteste Darstellung haben. Falls das nicht hilft, könntest du die Luminanz-Rauschunterdrückung um eine Stufe erhöhen. Weitere Möglichkeiten fallen mir nicht ein. Ich weiß das man mit der Merrill den Blaukanal-Workflow benutzen konnte, um ein SW-Foto zu erstellen, welches man als Ebene verwenden konnte, um die harten Mikrokontraste im Farbbild zu minimieren, ich erinnere mich aber nicht wie das genau funktioniert hat. Mit der Quattro funktioniert der Blaukanal-Workflow nicht, womit diese Möglichkeit sowieso wegfällt.

      E-Mail-mäßig, telefonisch oder persönlich – gerne gegen ein angemessenes Honorar. Bin aus Berlin – wo wohnst Du? Kollegiale Grüße, Wolf

      Das ist nicht nötig, ich betreibe den Blog nicht, um Geld zu verdienen. 😉

  3. Pingback: Test: Sigma DP2 Quattro | Foto[gen]erell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s