Faszinierend und bizarr: Anelia Loubsers ‚Alienation‘


english_language

Der US-amerikanische Psychotherapeut, Autor und Redner Wayne Dyer sagte einst: “If you change the way you look at things, the things you look at change”. Eben dieses Zitat soll Loubser auf die Idee gebracht haben anders an das Thema Porträtfotografie heranzugehen. Das Ergebnis dieser veränderten Betrachtungs- und Herangehensweise sind Porträts, die an alles Mögliche (Aliens, Ninjas, usw.), nur nicht an Aufnahmen von Menschengesichtern erinnern. Trotz einfachem Rezept (Augen und Stirn ablichten, um 180 Grad drehen und in SW umwandeln), bei dem man sich fragt wieso man selbst nicht darauf gekommen ist, entfalten die Alienation-Fotos eine sehr komplexe emotionale Wirkung. Beim Betrachten dieser Bilder fühlt man gleichzeitig Faszination, Verwunderung, Missbehagen und sogar Ekel. Lehnt man sich ein bisschen zurück oder verkleinert man die Ansicht im Browser, sehen die auf den Kopf gestellten und nur zur Hälfte abfotografierten Gesichter erst recht wie Porträts von Außerirdischen aus. Angesichts dessen wie die Fotoserie getauft wurde, steckt zweifellos Absicht dahinter. 😉

alien4 © Anelia Loubser

alien5 alien6 alien7 alien8 alien9 alien11 alien14 alien15© Anelia Loubser

Wer mehr über Anelia Loubser und Alienation erfahren möchte, sollte ihrer Facebook-Page und ihrem Behance-Profil einen Besuch abstatten.

Advertisements

3 Gedanken zu „Faszinierend und bizarr: Anelia Loubsers ‚Alienation‘

  1. Interessante Gesichter, die von sich aus in der SW-Umwandlung einen gewissen Charme ausstrahlen. In der Drehung wird es dann allerdings ziemlich bizarr. Aber wie so oft machen es die Sichtweisen und Ideen der Fotografin, dass etwas Besonders entsteht – denkt sich Wolfgang

    • Hast du rausgezoomt bzw. dich zurückgelehnt, wie ich vorgeschlagen habe? Je kleiner die Ausgabegröße, umso ungewöhnlicher sehen diese Fotos aus.

      • Ja, und (Laptop) gedreht, verdreht, gekippt, verrückt (abstandsmässig) – immer wieder neue Geschter/Figuren entdeckt. 🙂 Wirklich faszinierend. Es bedarf aber auch gutem Gesichtsmaterial. Gesichter, die schon von Haus aus etwas zu erzählen haben. Mit lieben Grüßen von Wolfgang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s