Makros bei windigem Wetter


english_language

Laut Meinung diverser Makro-Experten sollte man sich den Versuch Makros bei windigem Wetter aufzunehmen am besten sparen. Die Ausschussrate sei dabei zu hoch, die Frustrationsgefahr schlicht zu groß. Dennoch, als vor ein paar Tagen windiges Wetter mit viel Sonnenschein vorhersagt wurde, wollte ich es versuchen. Ich hab die Sigma DP3M und den Marumi mitgenommen und mich auf die Jagt nach Insekten gemacht. Drei Stunden später ist mir ein für alle Mal klar geworden, wieso erfahrene Makrofotografen davon abraten. Es war die frustrierendste Makro-Tour, die ich je hatte. 😛 Für jedes schafgestellte Foto habe ich bestimmt zwanzig Versuche gebraucht. Um  Bewegungsunschärfe vorzubeugen musste ich teilweise bei Offenblende fotografieren, was die Ausschussrate noch weiter ansteigen lies.

Trotzdem, als ich zuhause am PC unter den vielen Fotos ein gutes Dutzend brauchbarer Aufnahmen fand, war das Erfolgserlebnis umso größer. 🙂

Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution) Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)

Ein paar Katzenbilder dürfen natürlich nicht fehlen. 😉
Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)Sigma DP3 Merrill (volle Auflösung - full resolution)

Weitere DP3M Bilder gibt es auf Pinterest und Flickr.

Advertisements

7 Gedanken zu „Makros bei windigem Wetter

  1. Bei Strahlendem Sonnenschein geht das schon. Mit nem guten AF und kurzer Belichtungszeit ist das drin. Ich kann zwar aktuell nur Makros machen wenn ich mir die Linse von jemand ausleihe, aber die meisten haben Objektive mit HSM (z.b. das 105mm von Sigma), damit hatte ich bisher keine Fokus Probleme.

      • Also den HSM des 105mm habe ich hervorragend in Erinnerung. In Kombination mit Subject Tracking hatte ich eig. immer einen Fokus der auf den Punkt sitzt. Ich kenne von vielen Makro Objektiven das die stink lahme und laute AF-Motoren haben, aber das Sigma war hervorragend. Habe damals an einem Baum dessen Art ich nicht kenne (schande über mich), der viele lange dünne Blätter wie „Haare“ hatte im Wind bei Offenblende geknipst. Klar waren nicht alle scharf aber die meisten Ergebnisse waren hervorragend.

        //OFFTOPIC Im übrigen, wo ich gerade nebenher im Blog von Carl Zeiss lese, habe hier ein offizielles Statement dass das Otus „Made in Japan“ ist 😉

      • Es hängt davon ab wie nah man am Motiv ist. Wenn es Blätter waren, dann war das wohl nicht gerade an der Naheinstellgrenze, oder?

        Dann wird das Otus wohl bei Sigma, Tokina oder Tamron hergestellt. Wobei, da die beiden letzteren eher für Zoooms bekannt sind, bleibt nur noch Sigma übrig.

      • Du hast Cosina vergessen, ein Unternehmen das für Zeiss in Japan Auftragsfertigung übernimmt, ich denke die sind ein heißt Kandidat.

        Eigendlich gene ich schon an die naheinstellgrenze ran, für alles andere reicht mein 24-70 ^^

  2. Auch bei schlechtem Wetter kann man gute Fotos machen. Aber halt nicht an jedem Platz. Bei Wind gehe ich gerne mal in Sträuchern oder Windgeschützten Bereichen auf Ausschau. Dort findet sicher immer mal etwas. Außerdem gibt es Städten auch interessantes Technisches was man mit einem Makro fotografieren kann (alte Fensterbeschläge, Details von Brunnen, Details in Kirchen, …). Für mich gibt es kein schlechtes Makrowetter.

    • Du hast recht. Nur, ich bin kein leidenschaftlicher Makrofotograf. Ich nutze eigentlich nur die DP3M und den Marumi und schiesse aus der Hand. Ich überlege mir auch nicht, wo ich gute Makros schießen kann ehe ich das Haus verlasse. Wenn ich Lust auf Makros bekomme, nehme ich einfach die DP3M und lege einen Fotospaziergang ein. Für mich geht es dabei eher um Entspannung als um bestmögliche Ergebnisse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s