Was hat ein NatGeo Fotograf in seiner Fototasche?


english_language

Riskiert man einen Blick in die Fototasche von Thomas van Houtryve, so muss man sich auf eine Überraschung gefasst machen. Ausgehend von atemberaubenden Fotos, für die National-Geographic-Fotografen bekannt sind, würde man meinen dass sie sehr viele Kameras, Objektive und Blitzgeräte mit sich führen, dem ist aber nicht so. Die eigentliche Fotoausrüstung von van Houtryve verbraucht gerade einmal die Hälfte des verfügbaren Platzes in seiner Fototasche. Der Rest sind Sachen, die der NatGeo-Beitragsreihe ihren Namen geben, s.g. „Artifacts“.

Tomas-Artifacts

Quelle: National Geographic

Bei van Houtryve bestehen diese Artifacts aus einem Impfpass, einem Heftchen vom Sicherheitstraining für den Einsatz in einem feindlichen Umfeld, einem Khata (weißer Seidenschal) aus Nepal als Glücksbringer, einer Passhülle aus schwarzem Leder, einer Ghandi-Figurine und einer kleine Puppe die ihn an seinen Sohn erinnert, einer Porzellan-Figurine einer französischen Bäuerin, einer peruanische Stoffpuppe, Flugzeug-Sicherheitsbroschüren, einem NatGeo-Presseausweis und Visitenkarte, einem Mao Tse-tung Feuerzeug, Gebetsperlen aus Holz, silbernem Armband aus Nepal, rotweißem perlenbesetztem Armband aus Kuba und zwei Notizbüchern aus Maulwurfsfell. Eins für Interviews, das andere als persönliches Tagebuch.

Die Fotoausrüstung besteht aus einer Leica M mit 35mm Objektiv, einer Ricoh GXR mit einem manuellen 50mm Leica-Objektiv, einer Spielzeugkamera aus Kuba und einem Polaroid PoGo Drucker.

Ich finde es beeindrucken, mit wie wenig Ausrüstung Top-Fotografen geniale Fotos machen. Ich wünschte ich könnte es ihnen nachmachen.

Advertisements

5 Gedanken zu „Was hat ein NatGeo Fotograf in seiner Fototasche?

  1. Musst mal hier schauen:

    http://www.sony.net/united/clock/

    da steht immer bei welche Ausrüstung er verwendet hat. Das ist meistens nur eine Kamera und 1-2 Objektive, mehr nicht.

    Und die Fotos sind alle genial. Die Musik auf der Seite ist übrigens von einem berühmten Japanischen Musiker 😉 falls du dich für sowas interessierst, kannst ja mal den Namen googlen.

    Ich habe nur 3 Objektive und die reichen für ausnahmslos alles. 14mm Weitwinkel, 24-70mm und 70-300mm. Passt bequem in einen kleinen Rucksack mit Ladegerät, Blasebalg, Objektivreinigungszeug u.s.w. u.s.f. und der ist bei weitem kleiner als mein Schulranzen damals 😀

    Ich kenne auch die Leute die mit 2 Assistenten und 5 Kameras um die Schulter gespannt durch die Gegend laufen, keine Ahnung ob das die Fotografie verbessert Ö_Ö wenn ich mir so die National Geographic Fotografen anschaue sieht es aus als ob das nicht hilft.

    Ich kenne von ein paar von denen die Interviews und die können/wollen garnicht mit viel Equipment rum laufen bei der menge die die reisen. Braucht man ja offensichtlich auch nicht 😉

    Nen Kumpel von mir der oft und gerne in die Berge geht hat ne NEX-7 mit 2 Objektiv (10-18mm und 55-210mm) und er meinte er hat noch nie mehr gebraucht. Kann er sich garnicht leisten weil er sonst die Berge nicht mehr richtig hoch kommt. Der braucht ja für seine Bergtouren ja auch noch Verpflegung u.s.w., da kann man es sich nicht erlauben den ganzen Platz für Kameras weg zu nehmen 😀 der war damit auch schon in Indien und überall. Ich glaub in Indien hatte er noch zusätzlich das 16-70 dabei aber das war es.

    Ich denke wenn man nicht reist kann man sich das leisten mit einem Objektiv-Sammelsorium durch die Gegend zu gehen, oder wenn man für einen bestimmten zweck fotografiert. Aber wenn man viel Reist oder für einen Urlaub ist das absolut hinderlich und keineswegs hilfreich.

    Und da er nur extrem selten, wenn überhaupt, mal über ISO 1600 geht, reichte ihm auch ne APS-C

    • da steht immer bei welche Ausrüstung er verwendet hat. Das ist meistens nur eine Kamera und 1-2 Objektive, mehr nicht.

      Die Fotos sind zwar schön, die Webseite ist aber die reinste Qual. Animierte Fotos, Musik und Auslösegeräusche…das alles empfinde ich als extrem nervig.

      Ich habe nur 3 Objektive und die reichen für ausnahmslos alles. 14mm Weitwinkel, 24-70mm und 70-300mm. Passt bequem in einen kleinen Rucksack mit Ladegerät, Blasebalg, Objektivreinigungszeug u.s.w. u.s.f. und der ist bei weitem kleiner als mein Schulranzen damals 😀

      Und womit schiesst du Makro oder Portraits?

      Ich kenne auch die Leute die mit 2 Assistenten und 5 Kameras um die Schulter gespannt durch die Gegend laufen, keine Ahnung ob das die Fotografie verbessert Ö_Ö wenn ich mir so die National Geographic Fotografen anschaue sieht es aus als ob das nicht hilft.

      Ich hab das Gefühl dass ich mit den DP Merrills bessere Fotos mache, als wenn ich ab und zu die SD1M und mehrere Objektive mitnehme. Liegt wahrscheinlic daran, dass die DPs so leicht und unkompliziert sind, dass ich mit denen den ganzen Tag fotografieren könnte.

      Nen Kumpel von mir der oft und gerne in die Berge geht hat ne NEX-7 mit 2 Objektiv (10-18mm und 55-210mm) und er meinte er hat noch nie mehr gebraucht. Kann er sich garnicht leisten weil er sonst die Berge nicht mehr richtig hoch kommt. Der braucht ja für seine Bergtouren ja auch noch Verpflegung u.s.w., da kann man es sich nicht erlauben den ganzen Platz für Kameras weg zu nehmen 😀 der war damit auch schon in Indien und überall. Ich glaub in Indien hatte er noch zusätzlich das 16-70 dabei aber das war es.

      Wenn ich viel reisen würde, würde ich es wie dein Kumpel machen. Nur das ich statt dem Tele- und Standard-Zoom eine Normalbrennweite und ein Makro mitnehmen würde. Vielleicht einfach die DP1M dazukaufen und fertig. Mit den 3 DPs hat man brennweitentechnisch so gut wie alles abgedeckt.

  2. Pingback: Japan Camera Hunter: Was hat der Profi in seiner Fototasche? | Foto[gen]erell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s