Schöne Tierfotos gefälligst? Aber bitte ohne Tierquälerei!


english_language

Wie weit darf man gehen, um DAS Foto zu machen? Darf man mit EBV nachhelfen? Darf man Tiere mit Futter anlocken? Sie fangen? Quälen? Wenn man der Analyse vieler, im wahrsten Sinne des Wortes, unglaublicher Tierfotos auf der chinesischen Webseite Weibo Glauben schenken darf (hier die Übersetzung), so lautet die Antwort für einige Fotografen: JA!

5

© Shikhei Goh

Wie soll es möglich sein, dass ein Frosch einem den Mittelfinger zeigt? Der hier gezeigte Rotaugenlaubfrosch soll gar nicht die nötigen Muskeln haben, um so extrem seine Finger krümmen zu können. Es erscheint naheliegend, dass hier mit einem Faden nachgeholfen wurde, der später am PC rausretuschiert wurde.

5 Line

Ob dabei die Gliedmaßen nur verschnürt oder mit einer Nadel durchstochen und so mit dem Faden in Position gebracht wurden, ist schwer zu sagen. So oder so ist es für mich Tierquälerei, die Naturfotografie in Verruf bringt. Besonders, weil das hier verlinkte Foto nur eines von vielen Beispielen ist.

Sollte der Autor recht haben, und danach sieht es aus, frage ich mich, wie man es als Tierfotograf übers Herz bringen kann, den Tieren so etwas anzutun?

Advertisements

4 Gedanken zu „Schöne Tierfotos gefälligst? Aber bitte ohne Tierquälerei!

  1. Oh..wie übel!!! DAS geht natürlich nicht… und ich will mir solche Bilder nicht ansehen.
    Auch bei den Insekten wird so einiges getrickst.. das lehne ich persönlich alles ab.
    (Außer vielleicht mit etwas Futter nachhelfen..alles andere geht nicht.)
    Leider machen sich die meisten die solch tolle Bilder sehen gar keine Gedanken wie manches Bild wohl entstanden ist.
    LG, Petra

    • Die meisten Tierfotos sehen auch nicht verdächtig aus. Aber tanzende Geckos und Frösche die den Mittelfinger zeigen bzw. so aussehen als würden sie brackedancen? Da frage ich mich dann doch, wie sowas sein kann. Das traurige ist nicht, das sich die meisten keine Gedanken darüber machen, wie solche Fotos entstanden sind, nein, das traurige ist wenn sogar Juroren von renommierten Institutionen solche Bilder mit Auszeichnungen überhäufen. Eines der Fotos mit der Libelle hat z.B. bei NatGeo abgeräumt.

  2. Wirklich guter und wichtiger Beitrag!!!
    Das ist mir in diesen Ausmass nicht bewusst gewesen und man kann sich vorstellen was sonst noch alles gemacht wird. Auch bei Tierfilmen / Videos wird es wohl nicht besser sein.
    Als Tierfotograf / filmer sollte man sich wirklich mehr Gedanken über die Ethik machen!

    • Mir war das auch nicht bewusst, ich kannte aber die Fotos nicht, die dort analysiert wurden. Liegt wahrscheinlich auch daran, das die beschuldigten Fotografen aus Asien sind, mir also unbekannt.

      „Als Tierfotograf / filmer sollte man sich wirklich mehr Gedanken über die Ethik machen!“
      Auf jeden Fall!

      Ein Naturfotograf in einem englischsprachigen Forum hat mal bezüglich Ethik folgendes geschrieben:
      „Take Only Photographs, Leave Nothing But Footprints.“
      Mir gefällt diese Einstellung. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s