Menschen im urbanen Käfig aus Licht und Schatten: Rupert Vandervells Man on Earth


english_language

Street Photography ist eines der schwierigsten Genres der Fotografie. Das weiß jeder, der schon mal mit seiner Kamera versucht hat dem banalen Alltag etwas Interessantes zu entlocken. Besonders herausfordernd wird es aber, wenn man sich mit Mittelmaß nicht zufrieden gibt. Hervorragendes Licht, interessanter Bildaufbau, perfektes Timing, das alles erfordert jede Menge Geduld, Können und Erfahrung. Einer, der für all das bekannt ist, ist der in London ansässige Street-Fotograf Rupert Vandervell.

manonearth-9

© Rupert Vandervell

Mit seinem Projekt „Man on Earth“ führt er vor was mit gutem Licht und sorgfältig ausgewählten Kulissen möglich ist. Die Abwesenheit von Farbe verstärkt die Wirkung des Licht- und Schattenspiels, wodurch die durchdachte Geometrie in seinen Fotos zum Vorschein kommt.

manonearth-2 manonearth-14 manonearth-8 manonearth-4

© Rupert Vandervell

Wer nicht genug von solch eindrucksvollen Fotos kriegen kann, dem empfehle ich das etwas weniger urbane „Minutes to Midnight“ von Trent Parke, „Metaphysics of an Urban Landscape“ von Gabriele Croppi und die Straßenfotografien des US-amerikanischen Fotografen Ray K. Metzker. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: