Vergleich: Sigma DP2 Merrill vs. Sigma SD1 & 30mm f1.4


english_language

Die Sigma DP2m und die SD1 sind beide sehr feine Kameras, die ungleiche Zielgruppen ansprechen und unter unterschiedlichen Bedingungen zu Höchstform auffahren. Die DP2m ist eine Kompaktkamera die zu erstaunlicher Bildqualität fähig ist – das Vollformat für die Jackentasche sozusagen. Die Kompaktheit hat aber auch Nachteile, Objektive kann man nicht wechseln, man muss mit der fix verbauten Normalbrennweite auskommen. Die SD1 verfügt über den gleichen Foveonsensor und ist zu gleichen atemberaubenden Ergebnissen fähig, bietet aber dank des Wechselbajonetts die Möglichkeit Objektive zu wechseln und so für jede Aufnahmesituation und jedes Motiv gerüstet zu sein. Was passiert aber wenn man das Sigma 30mm f1.4 an die SD1 schraubt, so für Chancengleichheit (soweit das bei dermaßen unterschiedlichen Kameras überhaupt möglich ist) sorgt, und die zwei Fotoapparate gegeneinander antreten lässt? UnbenanntUnbenanntUnbenanntUnbenanntUnbenannt Der Größenunterschied zwischen den beiden Kameras ist enorm. UnbenanntUnbenannt Die SD1 mit dem 30mm f1.4 hat dank größerer Blendenöffnung mehr Freistellungspotential. Ein Vorteil der aus der Größe der beiden Setups resultiert. Bei gleichem Sensor könnte ein 30mm f1.4 nie auf einer hypothetischen DP Platz finden. Das ist etwas, was man oft in den Foren liest: „nur f2.8“. Die meisten Kritiker begreifen aber nicht wie groß das 30mm f1.4 tatsächlich ist. Es ist viel breiter und dicker als die DP2m. Auch eine DP mit Wechselbajonett hätte das gleiche Problem. Lichtstarke Objektive die imstande sind einen APS-C Sensor auszuleuchten sind schlicht zu groß um auf einer so kleinen Kamera Sinn zu ergeben. Physikalische Gesetze kann man eben nicht nach Gusto außer Kraft setzen. Wie scharf sind die beiden Optiken bei Offenblende? UnbenanntUnbenanntUnbenanntUnbenannt UnbenanntUnbenanntUnbenanntUnbenannt Unbenannt Unbenannt UnbenanntUnbenannt Sigma SD1 mit 30mm f1.4 oben, DP2m unten – die jew. 100% Ausschnitte direkt darunter. Das 30mm f2.8 ist eine konservativere Rechnung, die sich besser auf Offenblendenschärfe optimieren lässt. Es ist zu erwarten, dass es in diesem Test klar im Vorteil ist. Wie sieht es aber aus wenn beide Objektive abgeblendet, mit der „Sweet-Spot“-Blende von f5.6 abbilden? UnbenanntUnbenanntUnbenanntUnbenannt Sigma SD1 mit 30mm f1.4 oben, DP2m unten – die jew. 100% Ausschnitte direkt darunter. Wieder liegt das kleine 30mm f2.8 weit vorne. Ein eher unerwartetes Ergebnis, wenn man den immensen Größenunterschied im Hinterkopf behält. Nicht ohne Grund ist die leicht modifizierte Rechnung so populär unter den NEX-Nutzern. Ich bin jedes Mal überrascht wenn ich die DP2m Fotos bei 100% betrachte. Ich finde es einfach unglaublich was Sigma aus diesem winzigen Objektiv herausgeholt hat. Sobald ich mehr Zeit habe werde ich mit meinem Stativ und den beiden Kameras losziehen. Was mir bei diesem Vergleich aufgefallen ist, ist dass das 30mm f2.8 etwas weitwinkliger als das f1.4 ist. Ob das Erstere einen größeren Blickwinkel als angegeben hat oder das Letztere einen schmaleren hat, kann ich nicht sagen. Weitere DP2m-Fotos findet ihr auf Pinterest oder im Flickr-Album. Weitere SD1-Fotos könnt ihr ebenfalls auf Pinterest und im Flickr-Album finden.

4 Gedanken zu „Vergleich: Sigma DP2 Merrill vs. Sigma SD1 & 30mm f1.4

  1. Pingback: Das “alte” Sigma 30mm f1.4 EX HSM gehört noch lange nicht zum alten Eisen | Foto[gen]erell

  2. Pingback: Vergleich: Sigma DP2 Merrill vs. Sigma SD1 & 30mm f1.4 Teil 2 | Foto[gen]erell

  3. Pingback: Vergleich: Sigma DP2 Merrill vs. Sigma SD1M & 30mm f/1.4 ART | Foto[gen]erell

  4. Pingback: Vergleich: Sigma 35mm f/1.4 Art vs 30mm f/1.4 Art | Foto[gen]erell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s