Teure Abmahnung wegen “Teilen”-Vorschaubild auf Facebook


english_language

Man liest sich einen interessanten Artikel auf einer Webseite durch, klickt auf „teilen“, woraufhin eine Vorschau samt Foto auf der eigenen Pinnwand erscheint, und schwupps flattert einem eine Abmahnung inkl. Schadensersatzforderung in Höhe von €1.200 ins Haus. So erging es laut heise.de einem gewerblichen Facebook-Seiten-Betreiber, weil die Vorschau auf seiner Pinnwand ein urheberrechtlich geschütztes Foto beinhaltete. Neben dem oben erwähnten Betrag, sofortiger Entfernung des Fotos und Abgabe einer Unterlassungserklärung forderte die Fotografin die Erstattung der Rechtsanwaltsgebühren i.H.v. €546.

Interessant – um es höfflich zu formulieren – was für gewaltige Auswirkungen vermeintlich harmlose Fehler haben können. Auch als jemand, der selber mal Fotograf werden wollte und daher mit Künstlern und Denkern sympathisiert, finde ich solche Reaktionen der „Geschädigten“ immer wieder überzogen. Wie soll man als Facebook-Nutzer überhaupt wissen, dass man mit einer solchen Handlung das Urheberrecht verletzt? Inwiefern schadet das klitzekleine Bild, für welches man eine Lupe braucht um es klar sehen zu können, dem Fotografen? Und was hat sein Bild überhaupt auf einer Webseite zu suchen, die Facebook-Funktionalität bietet? Gibt er nicht automatisch die Erlaubnis für Teilen auf FB, wenn er sich einverstanden erklärt, dass sein Bild auf einer eben solchen Webseite erscheint? Fragen über Fragen. Mir jedenfalls gefällt die Richtung nicht, in welche sich das Ganze entwickelt.

Was denkt ihr?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s