Wird die Welt ohne die analoge Fotografie eine bessere sein?


Als ich aus reiner Neugier die Teilnahmebedingungen zum Fotowettbewerb Nikon Photo Contest 2012-2013 gelesen habe, wurde mir schlagartig bewusst, dass Analogfotografie auch hier den Kürzeren ziehen muss. Denn im verlinkten PDF steht klar und deutlich „Scans von Bildern, die mit analogen Fotoapparaten aufgenommen wurden, sind vom Wettbewerb ausgeschlossen“. Wieso eigentlich? Wieso ist die Beschaffenheit des „Sensors“ so wichtig? Ob Silber-Gelatineschicht oder Halbleiter, mir ist das egal. Ein gutes Bild ist ein gutes Bild, unabhängig davon wie und womit es aufgenommen wurde.

Ich finde es schade, dass man hier gezielt gegen die alte Technik vorgeht. Kodak ist seit geraumer Zeit in finanziellen Schwierigkeiten, Fuji reduziert von Jahr zu Jahr sein Angebot an Chemie, Filmen und Papieren. Soll heißen, die analoge Fotografie wird irgendwann mal von alleine verschwinden, es ist nicht unbedingt nötig groß nachzuhelfen. Die Frage ist, wird die Welt ohne die analoge Fotografie, dafür aber mit umso mehr Hipstamatic-iPhones, eine bessere sein?

Wie seht ihr das? Fotografiert jemand von euch immer noch analog?

  1. Ich finde es schade. ich liebe die analoge Photographie, auch wenn ich gerade im Zusammenhang mit Wildtieren den digitalen Vorzug, hemmungslos draufloszuschießen nicht missen will. Wenn ich auf Jugendfreizeiten als Teilnehmer fahre (also nichts dokumentieren muss) nehme ich meist eine analoge Kamera mit und 1-2 Ilford-Filme (von der Meterware aus meinem Bettkasten) und entwickle die später zu Hause. Dann bin ich 1. nich dauernd am knipsen und habe 2. zwischen Rotlicht und Chemie noch mal viel Zeit, die ich mit den Erinnerungen verbringe, was m.E. beim digitalen auch zu kurz kommt: Wer schaut sich die Bilder wieder an?
    Das handwerkliche beim aufnehmen und im Labor hilft – zumindest ist so meine Beobachtung – auch Anfängern, mehr über die technischen Hintergründe (Blende Belichtung und Iso) und über den Bildaufbau zu lernen.

    LG
    Jakob

    Antworten

    1. Stimmt, die digitalen Fotos sind oft wirklich schnell in Vergessenheit geraten, vor allem halt auch wirklich deshalb weil sie fast ein „Massenprodukt“ sind! 😦

      Die analoge Fotografie ist da gerade ihrer Aufwendigkeit wegen auch für uns mit mehr Liebe und auch mehr emotionaler Bindung zum Foto verbunden! 🙂

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: