Sie ist zurück, die Holga-Linse!


Einige mögen sie selbst noch kennen, eventuell sogar unter Benutzung gehabt haben. Andere kennen Holga vielleicht als gestalterischen Filter der Kompaktkamera oder des Smartphones. Die Holga ist ursprünglich eine recht günstige, aus China stammende Mittelformatkamera mit festem 60mm Objektiv aus den 80ern. Ein besonderes Merkmal war die sehr starke Vignettierung. Früher ein Graus, heute ein beliebter Effekt :)

Und eben diese Beliebtheit brachte Holga dazu, auch Objektive für DSLR’s auf den Markt zu bringen. Das Sortiment, welches bisweilen auf dem Markt ist, wurde nun sogar noch erweitert, es scheint also zu laufen. Somit haben nicht nur Nutzer einer Canon und Nikon DSLR die Möglichkeit ein 60mm F8 Holga-Objektiv an ihre Kamera zu schrauben, nein, nun gibt es die Linse auch für Pentax, Sony und Olympus in 60mm, sowie für Micro 4/3 und den spiegellosen Systemkameras Sony NEX undSamsung NX in 25mm Brennweite und ebenfalls einer Lichtstärke von F8.

Die Linsen kosten ca. 25$ und sind, wie man es auch nicht anders erwartet, aus billigem Plastik. Aber genau das ist ja das charmante daran. Für jene, welche Interesse an der Lomografie haben, sicherlich nicht die schlechteste Investition. Ich werde wohl wirklich drüber nachdenken müssen, verlockend ist es allemal.

Es handelt sich übrigens wirklich über ein Objektiv und nicht, wie man vermuten könnte, um einen Aufsatz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: