Tamron: Neues 18-270mm PZD – wirklich sinnvoll?


Tamron ist ja gerade in aller Munde, da sie ihr altes aber beliebtes Super-Zoom 18-270mm F3,5 -6,3 Di II VC LD Aspherical neu aufgesetzt haben. Das neue trägt nun den Beinamen PZD und kostet im Schnitt 200€ mehr als der Vorgänger (lt. idealo). PZD steht für PIEZI Drive und bezeichnet eine Art eines Ultraschall-angetriebenen Autofokuses, welcher wohl sehr leise und schnell ist. Etwas kleiner als der Vorgänger ist es auch, wenn nicht sogar das aktuell kleinste Reise-Zoom.

 

Quelle: photobucket.com/latitu

Vielleicht liegt es daran, dass ich nun endlich mein Reise-Zoom habe, vielleicht aber auch daran, dass ich zwar jemand bin, der etwas vernarrt in Technik ist, es aber nicht immer das Neueste sein muss. Jedenfalls kam mir, sofort als ich das gelesen habe, der Gedanke, ob das Objektiv einen Platz im Markt findet. Fakt ist, dass Super-Zoom-Objektive immer beliebter werden, da sich die optische Qualität in den letzten Jahren stark verbessert hat. Meiner Meinung nach ist der Markt aktuell aber mit dem alten 18-270mm, dem 18-250mm und dem 18-200mm von Tamron, sowie dem 18-200mm und dem 18-250mm von Sigma sehr gut bedient. Von den hauseigenen 18-200mm Objektiven von Canon, Nikon, etc. mal ganz zu schweigen.

Klar, es gibt für alles Käufer..in meinem Kopf dennoch fraglich. Gibt es da nicht andere Brennweiten, die man bräuchte?

Aber: dennoch gönne ich Tamron diese Neuerung..mit HSM/USM hat es ja nie so richtig klappen wollen ;)

Advertisements

2 Gedanken zu „Tamron: Neues 18-270mm PZD – wirklich sinnvoll?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s