Bildbearbeitung auf Browserbasis. KOSTENLOS!


Nachdem ich letztens auf das neue Photoshop Elements 9 hingewiesen haben, bin ich beim Surfen durchs Netz auf weitere tolle Alternativen gestoßen. Besonders beeindruckt haben mich Programme, welche viele Funktionen von Photoshop bieten, allerdings kostenlos sind und auf Java-Basis im Browser funktionieren.

Vier der Programme möchte ich euch kurz vorstellen:

1. Photoshop.com

Die Online-Alternative vom großen Vorbild Höchstpersönlich. Hier findet man zum einen die Möglichkeit, mit Express Style Match sein Bild innerhalb von wenigen Klicks in einen monochromen, HDR oder Sepia-Stil zu verwandeln.

Zum anderen findet man dort aber auch den Photoshop Express Editor. Durch Hochladen des Bildes hat man sämtliche Möglichkeiten, welche man in jedem anderen Bildbearbeitungsprogramm auch hat. Schärfen, Rote Augen entfernen, zuschneiden usw. Dafür, dass Adobe auch mit Photoshop CS5 und Elements ihr Geld verdienen, ein ganz nettes Angebot.

2. Pixlr.com

Hier habt ihr die Möglichkeit eine menge Filter, Ebenenmasken und Schnittwerkzeuge zu benutzen. Die Seite bietet jede Möglichkeit sich auszutoben. Die typischen Foto-Tools, wie Bearbeiten des Rote-Augen-Effekts und Bearbeiten der Vignettierungen sind ebenfalls an Board. Vorteil hier: Wer dem englischen nicht mächtig ist, kann auf andere Sprachen umschalten.

3. Splashup.com

Splashup bietet eine sehr professionelle Oberfläche, welche stark an Photoshop erinnert. Man sieht sofort, dass einem das Teilen der Bilder auf Facebook, Picasa oder Flickr sehr leicht ermöglicht wird. Korrekturen sind ebenso leicht zu bewerkstelligen wie das Freistellen von Ausschnitten. Auch sonst ist alles Benötigte, inklusive ein paar Filtern und Ebenen an board.

4. Sumopaint.com

Sumo Paint ist rein von der Bedienbarkeit und der Anwenderfreundlichkeit mein kleiner Favorit, auch wenn ich mir noch nicht ganz sicher bin. Alles ist übersichtlich und es bietet sämtliche Grundfunktionen, welche man auch bei Photoshop findet. Ebenenmasken, eine breite Auswahl von verschiedenen Pinseln und Filtern, sowie Retuschiermöglichkeiten. Schaut es euch einfach mal an, es lohnt! Die PRO-Anwendung, welche dann als “echtes” Programm daher kommt, kostet 19$ im Jahr.

Abschließend muss man feststellen, dass man, wenn man sich die Möglichkeiten anschaut, eigentlich keine Programme auf dem Rechner selbst braucht, sofern man nicht gerade damit sein Geld verdient. Die Möglichkeiten sind einfach riesig. Auch kann man teilweise seine gesamte Datenbank online verwalten.

Fazit: Ich bin mal wieder überwältigt :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s