Farbgestaltung einmal anders


Gibt es eine endgültige Definition für “Farbgestaltung”? In meiner Welt eigentlich nicht. So habe ich mich einmal “hingesetzt” und versucht das Bild durch einen hervorstechenden Farbton zu gestalten. Alles andere habe ich in diesem zwischenzeitigen experimentellen Dasein eher in den Hintergrund gestellt.

Die Bilder sind OoC (Out of Cam) und ehrlich gesagt bin ich erfreut über das Ergebnis. Sicherlich, man lernt nach und nach noch gewisse “Kniffe” dazu, dennoch finde ich die Bilder ansprechend. Das es die RGB-Farben geworden sind, ist mir übrigens erst später aufgefallen. Ich denke das war Instinkt ;)

Zu guter Letzt auch noch in rot und ein kleines Spiel für Zwischendurch: Finde die Unterschiede ;)

Einen Teil der Utensilien hat mir übrigens die liebe Shirin zur Verfügung gestellt, da ich in meiner Schublade leider keine Ohrringe, Armbänder, etc gefunden habe ;)

Auch habe ich, wenn sie schon in Verleihlaune ist, ihre Kamera, die SD14 von Sigma, bekommen können um ihr dafür vorhandenes Superzoom, dem 18-200mm mit OS ebenfalls von Sigma, zu testen, da ich ja ebenfalls gerade auf der Suchenach einem solchen Objektiv bin. Die Bilder sind mit dieser Kombination entstanden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: